Dez 3 2016

reinhören: todd anderson – die stillte schreit nicht mehr

Todd Anderson - Die Stille schreit nicht mehr CoverartworkGanze sieben Jahre haben sich Todd Anderson für den Nachfolger ihrer 2009er Scheibe Zufluchtsort Zeit gelassen. Offenbar haben sie genau diesen gefunden, Kraft geschöpft und liefern nun endlich ihr drittes Album ab. Und das Warten hat sich definitiv gelohnt. Denn mit Die Stille schreit nicht mehr zeigen die fünf Jungs aus Marbug einmal mehr, wie gewaltig deutschsprachiger Hardcore sein kann.
so klingt das Album


Nov 22 2016

hingehen: veganer Weihnachtsmarkt Duisburg 2016

Weihnachten steht wieder vor der Tür und somit auch der nächste Besuch auf einem der unzähligen Weihnachtsmärkte. Nur leider macht genau das keinen Spaß, wenn es so gut wie keine bis keine veganen Leckereien, keinen heißen Glühwein oder Früchtepunsch gibt. Tja, das vegane Angebot auf Weihnachtsmärkten tendiert immer noch Richtung null.

Das ist einer der Gründe, warum am 26.11.2016 der zweite vegane Weihnachtsmarkt in Duisburg stattfindet. Nach einem überaus erfolgreichen Markt im Jahr 2014 nun also endlich eine Fortsetzung. Da ich wieder zum Organisationsteam des Weihnachtsmarktes gehöre, darf eine Ankündigung hier natürlich nicht fehlen.
das erwartet Euch


Nov 18 2016

Lasst den Zoll vegane Fleisch- und Wurstattrappen vernichten!

Wer hätte das gedacht, seit Jahren weisen zahlreiche Organisationen und auch Wissenschaftler*Innen auf die Nachteile einer fleischbasierten Ernährung hin und werden dafür von der Fleischlobby belächelt. Und nun kommt ausgerechnet der Geschäftsführer und Inhaber der Rügenwalder Mühle, Christian Rauffus, daher und findet in der FAZ erstaunlich negative Worte für die eigenen Produkte1.

„Ernährungsphysiologisch ist die Wurst nicht so der Brüller“… „Abgesehen davon, dass eine Wurst unzweifelhaft eine leckere Sache ist, gibt es ja nicht viel Positives, was daran auszuloben ist.“

weiter geht’s


Nov 17 2016

reinhören: pettersson – rift and seam

petterson_riftandseam_coverartworkDie Welt liegt mal wieder in Scherben. Kennt Ihr sicherlich. Dann wünsche ich mir einen Ort, an dem ich mich zurückziehen kann. Einen Ort der Ruhe. Irgendwen oder irgendwas, das einen wieder auffängt, das Halt gibt, das Kraft gibt. So etwas ist Petterssons Debütalbum Rift And Seam. Die drei Jungs aus Wien schenken uns hier ein mitreißendes Album, das uns die Welt da draußen zumindest für eine knappe halbe Stunde vergessen lässt
so klingt das Album


Okt 31 2016

Warum lebst Du überhaupt vegan? beantworten Youth of Today und Gorilla Biscuits

Diese Frage habt Ihr bestimmt auch schon gehört. Die Auslöser, sich plötzlich für eine andere Ernährungs- und Lebensweise zu entscheiden, sind sicherlich sehr verschieden. Bilder und Filme, die das Schrecken der (modernen) Tierhaltung zeigen, sind nur zwei Beispiele, die viele Menschen dazu bewegen zum Beispiel auf tierliche Nahrungsmittel komplett oder zunächst in Teilen zu verzichten.

1992 stolperte ich persönlich aber auf ganzen anderem Wege auf das Thema Vegetarismus und Tierrechte. Etwas mehr als ein Jahr zuvor schleppten mich einige liebe Menschen mit zu einem Bad Religion Konzert. Punkrock und etwas später auch Hardcore traten in mein Leben. Und sind noch heute ein nicht unwesentlicher Teil davon. Zwei Songs sorgten schließlich dafür, dass ich mir erstmals Gedanken darüber machte, was eigentlich tagein tagaus auf meinem Teller lag. und zwar diese beiden Somgs


Okt 18 2016

immer noch aktuell: Nazi Punks Fuck Off by the Dead Kennedys

Nazi Punks Fuck Off erschien bereits 1981 auf der In God W Trust, inc. EP und war zugleich die fünfte Single der Dead Kennedys. Damals richtete sich der Song vor allem gegen rassistische und faschistische Strömungen innerhalb der Punk- und Hardcorebewegung. 35 Jahre später hat dieser Song nichts an seiner Relevanz verloren. Beispielsweise gleicht die Zeile „Punk means thinking for yourself“ weiterhin einem Wunschdenken. Tatsächlich werden auch heute noch Punk und vor allem Hardcore teilweise als Kult angesehen, in dem es gewisse Regeln und Denkweisen zu befolgen gilt. Wer sich nicht daran hält, wird nicht selten mit kritischen Blicken beäugt. Und natürlich aktueller denn je, rassistisches und faschistisches Gedankengut und Methoden sind wieder im Aufwind. Auch sonst so offene Bewegungen wie die eingangs genannten oder auch die vegane Bewegung werden davon nicht verschont. Also, Nazi Punks Fuck Off.
hier der Song mit Text und Video