Void – Sessions 1981-83

Einer der wildesten Bands, die je mir je begegnet sind. Völlig chaotisch und brachial. Schnell,   krachig, kraftvoll. Ja teilweise sogar völlig psychotisch. Und das in den Anfängen der Achtziger. Da konnte damals keine Band mithalten. Und auch in der Gegenwart findet man nur wenige Bands, die so wütend und aggressiv zu Werke gehen. Leider konnte ich die vier Jungs nie live sehen, da ich zu Lebzeiten der Band noch in den Kindergarten ging. So musste ich mich lange Zeit mit der „Faith/Void Split“ LP und den wenigen Songs des „Flex Your Head“ Samplers zufrieden geben.

Die anderen Stücke der Condensed Flesh 7″ und diverse Liveaufnahmen waren unerschwinglich. Nun haben die Bewohner des Dischord-Hauses in D.C. ein Einsehen und bringen alle Songs, die Void jemals aufgenommen haben oder live aufgenommen worden sind, auf einer Platte raus. Der Wahnsinn. Der Plattenteller bringt das Chaos zurück. Wer auf D.C. Hardcore der ersten Stunden steht wird begeistert sein. Uns sonst, reinhören lohnt auf jeden Fall.