Scream – Came without warning

Eine kurze Einstimmung auf das Scream Konzert am 03.02.2012 im Kölner Underground,

Came without warning. Hardcore war auf einmal da. Ohne Vorwarnung wurde man damals in D.C. mitgerissen. So in etwa hat es auch mich erwischt. Punkrock war für mich lange Zeit nur eine Randerscheinung in Form lustiger Menschen mit bunten Haaren in der Düsseldorfer Altstadt. Hardcore war für mich noch ein Fremdwort. Doch das sollte sich nun schlagartig ändern.

Im Alter von 15 Jahren wurde ich auf mein erstes Punkkonzert mitgeschleppt. Bad Religion tourten durch Deutschland und hatten NOFX als Vorband im Gepäck. Beide Bands waren mir völlig unbekannt und daher hatte ich keine Ahnung was mich erwarten würde. Schon nach den ersten Minuten war klar: Das ist es. Ich war sofort von der Energie, der Power erschlagen. Wild, chaotisch, verrückt. Aber trotzdem immer „friedlich“. Und bis heute, 20 Jahre sind seitdem vergangen, hat es mich nicht mehr los gelassen.

Zu Hardcore und Scream fand ich erst etwas später. Daher hatte ich nie die Gelegenheit die Jungs live erleben. Doch in ein paar Tagen ist es nun doch soweit. Yeah!