Spaghetti Sojabolognese

Heute gibt es einen Klassiker, der jedes Kinderherz glücklich macht. Mama und Papa freuen sich natürlich auch. Spaghetti, hm, schmecken lecker und es macht auch Spaß, die Spaghetti auf die Gabel zu drehen. Dazu gehört natürlich auch die richtige Soße und ein wenig „Parmesan“.

Spaghetti Sojabolognese mit Parmesan (Rezept #11)

Was man alles braucht:

Für die Sojabolognese:
150g Sojagranulat (trocken)
150g Zwiebeln
100g Möhren
1 Dose Pizzatomaten oder geschälte Tomaten
100g Tomatenmark oder 200 – 300 ml Tomatenpassata
1 Knoblauchzehe
2 TL Basilikum (getrocknet)
1 TL Thymian (getrocknet)
2 TL Oregano (getrocknet)
1 TL Paprikapulver (rosenscharf)
1 TL Paprikapulver (edelsüß)
etwas Salz
etwas Pfeffer
0.05l Rotwein (für Kinder 3 EL Agavendicksaft)
Öl zum andünsten (am besten Olivenöl)
1 EL Gemüsebrühe
Wasser 3(00 ml für das Sojagranulat und mehr für die Soße)

Für den Parmesan:
3 TL Hefeflocken
3 TL gemahlene Mandeln (geschält)

Zudem: 250g Vollkornspaghetti

Und so wird’s gemacht:

Das Sojagranulat 10 Minuten in heißer Gemüsebrühe einweichen.

Währenddessen kümmern wir uns um das Gemüse. Die Zwiebeln und die Möhren schälen und in feine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe drücken wir durch eine Knoblauchpresse. Autsch.

Nun erhitzen wir das Öl in einer Pfanne und geben dann zunächst die Zwiebelwürfel mit den Möhrenwürfeln und dem Knoblauch in die Pfanne und lassen alles zusammen 5 Minuten andünsten.

Anschließend das eingeweichte Sojagranulat hinzugeben und alles mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Dann 10 Minuten andünsten.

Jetzt das Tomatenmark (oder 150ml Tomatenpassata) und die Tomaten dazu geben und kurz mit anschmoren. Dann geben wir Basilikum, Thymian, Oregano hinzu und rühren alle Zutaten vorsichtig durch.

Mit Wasser und etwas Rotwein ablöschen und das ganze mindestens 15 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Dann noch mit etwas Pfeffer und Salt abschmecken. Fertig ist die Sojabolognese.

Während die Sojabolognese 15 Minuten köchelt, können wir die Vollkornspaghetti kochen.

Nun fehlt natürlich noch der „Parmesan“. Hierfür mischen wir einfach die Hefeflocken und die gemahlenen Mandeln

Wenn die Vollkornspaghetti al dente gekocht sind können wir es uns schmecken lassen.
Vier Personen sollten ggf. mit einer Salatbeilage glücklich und satt werden.

 

Hinweise:

Zum Sojagranulat: Wir verwenden in der Regel das Sojagranulat von enerBio (Rossmann) oder von dmBio.

Zum Wein: Natürlich kann man auch auf den Wein verzichten. Der Alkohol verkocht aber auch zum größten Teil, so dass man sich hier kaum Sorgen machen muss Sternchen zu sehen. Ich persönlich finde jedoch, das der Wein der Sojabolognese eine besondere Note verleiht.

Aber vorsichtig. Wein ist oftmals nicht vegan. Das habe ich hier schon einmal in einer kurzen Geschichte erwähnt.
Für Kinder ist Wein natürlich keine gute Option. Ob der Wein hundertprozentig verkocht, ist schließlich ungewiss. Daher entweder den Wein weglassen oder Agavendicksaft verwenden. So wird es natürlich süßer, aber das mögen kleine wie große Kinder ja eh. Und drei Esslöffel sind auf die Gesamtmenge bezogen nicht wirklich viel.