Veganer Brunch in Duisburg-Walsum

Seit etwas mehr als einem Jahr findet in Duisburg-Walsum an jedem letzten Samstag im Monat ein veganer Brunch statt. Also direkt vor unserer Haustür. Und seit einem Jahr wollten wir auch mal vorbeischauen. Aber irgendwie kam immer wieder etwas dazwischen. Doch nun haben wir endlich einmal die Zeit gefunden und den Plan Realität werden lassen.

Wir waren gespannt wie groß der Zuspruch wohl sein würde und wurden auch angenehm überrascht. 40 bis 50 vegane Brunchfreunde haben am letzten Samstag den Weg in das Kirchencafé der Ev. Kirchengemeinde Aldenrade gefunden. Einige kamen sogar aus Essen oder gar Gelesenkirchen. Beste Voraussetzungen für ein wenig Plauderei in gemütlicher Atmosphäre, Erfahrungsaustausch und neue Bekanntschaften.

Und natürlich wurde jeder Gaumen und jeder Magen mehr als befriedigt. Das Angebot war reichhaltig, teilweise auch ausgefallen. Und lecker. Wobei ich hier natürlich nur für die Gerichte sprechen kann, die ich auch probiert habe. Satt und glücklich haben wir nach über zwei Stunden den Heimweg angetreten.

Zusammenstellung des Menüs

Jeder Brunch läuft nach dem Do-It-Yourself-Prinzip. Das bedeutet, dass jeder etwas zubereitet, kocht, schnibbelt, backt oder einkauft und mitbringt. Über die Brunch-Homepage kann man jederzeit den aktuellen Stand der Menüliste abfragen, so dass man immer nachschauen kann was bereits geplant ist und was noch benötigt wird. Hat man keine Zeit oder auch keine Lust oder noch keine Erfahrungen in der veganen Kochkunst, kann man den Brunch auch einfach mit fünf Euro unterstützen und sich trotzdem den Bauch vollschlagen.

Hier eine Auswahl aus dem Menü.

Wir selbst haben einen Apfel-Rotkohlsalat mit Kirschjoghurtdressing und einen Sesam-Tofu-Aufstrich mitgebracht.

Zudem gab es Brötchen, veganen Frischkäse, veganen Aufschnitt, veganen Mett und diversen süße Aufstriche.

Vom Salatbüffet konnte man unter anderem noch veganen Eiersalat, Kartoffelsalat und einen Curry-Nudelsalat probieren. Zudem gab es eine große Schüssel Obstsalat.

Warme Speisen kamen vielleicht etwas zu kurz. Hier gab es „nur“ eine Gyrossuppe und Pancakes.

Dafür war die Auswahl der kleinen Sünden umso größer. Wer der Versuchung nicht widerstehen konnte hatte die Wahl zwischen Tiramisu oder einer Beeren-Cashewcreme. Zwischen Käsekuchen, Mousse au Chocolat-Torte, Ananas-Rum-Bombe, Mokkasahne und weiteren Kuchen und Torten.

Die Getränkekarte war übrigens auch recht umfangreich. Kaffee, diverse Milchalternativen, eine kleine Teeauswahl, Säfte und vieles mehr.

Wie bereits erwähnt war dies nur eine kleine Auswahl. Es gab noch einiges mehr.

Fazit: Mein erster veganer Brunch in Duisburg war mehr als zufriedenstellend. Ich freue mich schon auf den nächsten Brunch Ende Mai.

Zudem gilt unser Dank dem Organisationsteam. Super, weiter so und bis bald.

 

 

Veganer Brunch in Duisburg-Walsum

jeden letzten Samstag im Monat.

im Kirchencafé der Ev. Kirchengemeinde Aldenrade

Schulstr. 2 in 47179 Duisburg

immer von 11 Uhr bis 15 Uhr

Infos unter veganbrunchdu.blogspot.com