Blumenkohl in Erdnuss-Möhren-Creme

Heute Abend steht hoher Besuch vor der Tür. Daher gibt es heute Abend Blumenkohl in einer cremigen Erdnuss-Möhren-Soße. Die Soße kann man sich wirklich auf der Zunge zergehen lassen. Schön cremig, dezent gewürzt mit orientalischen Gewürzen und mit Soja-Creme verfeinert. Dazu gibt es Vollkornnudeln und einen frischen knackigen Salat. Eine prima ausgewogene Mahlzeit. Man, ich freue mich schon jetzt. Aber der Tag ist noch lang… Zum Glück bin ich ein geduldiger Mensch.


Blumenkohl in Erdnuss-Möhren-Creme (Rezept #25)

Was man alles braucht:

1 Blumenkohl
3 kleine Zwiebeln
400g Möhren
200ml Soja-Cuisine (von Provamel) oder Soja-Creme (von SOJA FIT)
250 ml Gemüsebrühe
3 EL Erdnussmus
150g Tiefkühlerbsen
1 Tl Salz
1 ½ Tl mildes Currypulver
½ Tl Koriander gemahlen
½ Tl Cumin (Kreuzkümmel) gemahlen
etwas Öl (vorzugsweise Erdnussöl)

Und so wird’s gemacht:

Zunächst einmal kümmern wir uns um den Blumenkohl. Diesen teilen wir vorsichtig in mittelgroße Röschen und putzen diese dann ebenso vorsichtig. Anschließend dampfgaren wir die Blumenkohlröschen. Hierfür eignet sich natürlich ein echter Dampfgaren oder ein Dampfgarsieb, das man in einen Topf legen kann. Die Blumenkohlröschen sollten nach dem Dampfgaren auf jeden Fall noch ein wenig bissfest sein.

Während der Blumenkohl am garen ist können wir schon mal ein wenig Öl in einem Topf erhitzen. Anschließend schneiden wir die Zwiebeln in kleine Stücke und geben die Stücke dann in den Topf zu dem heißen Öl und lassen die Zwiebeln darin für etwa fünf Minuten andünsten.

Derweil schälen wir die Möhren und schneiden diese ebenfalls in kleine Stücke. Dann ab damit zu den Zwiebeln. Zwiebeln und Möhren lassen wir noch einmal für ca. 5 Minuten brutzeln.

Dann geben wir die Gemüsebrühe hinzu und lassen Zwiebeln und Möhren auf kleiner Stufe für etwa fünf Minuten in der Gemüsebrühe köcheln.

Anschließend geben wir die Sojacreme (bzw. Soja-Cuisine) und das Erdnussmus hinzu und rühren alle Zutaten untereinander. Sobald das Erdnussmus zerlaufen ist geben wir die Gewürze hinzu und verrühren diese mit den anderen Zutaten.

Nun holen wir einen Pürierstab aus dem Schrank und pürieren alles gründlich zu einer cremigen Masse. Wenn wir damit fertig sind geben wir die Blumenkohlröschen in die Erdnuss-Möhren-Creme und lassen alles für weitere fünf Minuten auf kleiner Stufe köcheln. Sollte die Creme zu dickflüssig sein geben wir noch ein wenig Gemüsebrühe hinzu.

Nun fehlen noch die Tiefkühlerbsen. Diese geben wir nun auch noch in den Topf und rühren die Erbsen, natürlich recht vorsichtig, unter die restlichen Zutaten. Sobald die Erbsen durch sind, sie sollten aber noch etwas bissfest sein, sind wir auch schon fertig.

Hmmm, lecker.

Dazu passen Vollkornnudeln, Reis in allen Variationen, Dinkel oder Hirse.

Hinweis: Wer kein Soja-Cuisine und keine Soja-Creme im Schrank stehen hat kann im Notfall auch auf Sojasahne oder Kokusnussmilch zurückgreifen.

Alternative: Anstatt Blumenkohl kann man natürlich auch andere Gemüsesorten, wie Brokkoli, Zucchini,… für dieses Rezept verwenden. Auch eine Gemüse-Tofu-Mischung schmeckt in der Creme wunderbar. Hier gilt wie immer, einfach mal ausprobieren.