gefüllte vegane Bratäpfel in Vanillesoße

Nun hat endlich die angeblich so ruhige und gemütliche Weihnachtszeit begonnen. Jeden Tag wird ein neues Törchen im Adventskalender geöffnet, jeden Sonntag eine weitere Kerze auf dem Adventskranz angezündet.gefüllte vegane Bratäpfel in Vanillesoße Geschenke müssen besorgt werden. Ohje, auf in den Weihnachtstrubel in den Kaufhäusern und auf den Weihnachtsmärkten. Das war’s dann mit Ruhe, Frieden und Gemütlichkeit. Zum Glück kann man auch in den unendlichen Weiten des Internets nach Geschenken stöbern. Doch ein wenig Zeit der Ruhe und Entspannung muss trotzdem sein. Abschalten und den Weihnachtsstress vergessen. Wie wäre es damit: Eine Tasse Tee, natürlich auch Weihnachtsplätzchen und am Wochenende lecker gefüllte, in Vanillesoße gebackene Bratäpfel. Hm. So, macht die Weihnachtszeit doch ein wenig Spaß.

gefüllte vegane Bratäpfel in Vanillesoße (Rezept #42)

Was man alles braucht (für drei Portionen):

3 große Boskopäpfel
Schokostreusel zum Bestreuen

Für die Füllung:

75g Marzipanrohmasse
50g Mandelstifte
160g Erdbeermarmelade (ich habe Marmelade von Alnatura verwendet)
75g Rosisnen
1 Msp Zimt

Für die Vanillesoße:

1 Päckchen Vanillesoßenpulver (für 500ml Sojadrink)
500ml Sojadrink (ich verwende hier Naturell von Alpro)
2 EL Vanillezucker mit echter Bourbonvanille (aus Rohrzucker, ich greife hier auch auf Alnatura zurück)

Und so wird’s gemacht:

Zunächst einmal bereiten wir die Vanillesoße wie auf der Packung angegeben zu.

Währenddessen befreien wir die Äpfel mit einem Apfelausstecher (Kerngehäuseausstecher) vom Kerngehäuse. Anschließend stellen wir die Äpfel in eine Auflaufform.

Die Zutaten für die Füllung geben wir in eine Schüssel und mischen diese gut durch. Das Marzipan bröseln wir dabei in kleinen Stückcheen in die Schüssel. Die fertige Masse füllen wir dann mit einem Teelöffel in die Öffnung der Äpfel. Dabei immer wieder die Masse so gut es geht nach unten drücken, damit möglichst viel von der Masse in die Öffnungen hinein passt.

Dann geben wir die Vanillesoße in die Auflaufform. Allerdings nicht auf die Äpfel gießen, sondern nur auf den Boden der Form.

Die Äpfel bestreuen wir dann noch mit ein paar Schokostreuseln und schieben die Auflaufform anschließend für ca. 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen (180°C Ober / Unterhitze).

Die Backzeit variiert hier natürlich je nach Größe bzw. Dicke der Äpfel. Daher nach 20 bis 25 Minuten testen, ob die Äpfel schon weich geworden sind. Natürlich wollen wir auch kein Apfelmus, d.h. zu weich sollten die Äpfel auch nicht werden.

Die Bratäpfel zusammen mit der Soße auf einem Teller servieren.

Hm. Lecker. Schreit nach einer Wiederholung an den kommenden Wochenenden.

gefüllte vegane Bratäpfel in Vanillesoße in der Auflaufform