veganer Schoko-Möhren-Kuchen

Vor ein paar Wochen bin ich in der veganen Bloggerwelt auf ein Rezept für einen veganen Zucchini-Kuchen gestoßen. veganer Schoko-Moehren-Kuchen mit veganer SahneInspiriert von dem Rezept auf Totally Veg! habe ich dann am letzten Wochenende ein wenig an einem Schoko-Möhren-Kuchen getüftelt. Zum einem hatten wir keine Zucchini vorrätig, sondern nur ein Bund Möhren, das unbedingt verzehrt werden wollte. Zum anderen wollte ich natürlich wieder etwas auf Basis von Dinkelmehl machen. Und zu guter Letzt wollte ich unseren Sohn mit einem Schokikuchen beglücken. Heraus kam ohne viel Aufwand ein wirklich toller Kuchen. Daher ein dickes Dankeschön nach Österreich (Totally Veg!) und an twoodeldrum, denn hier bin ich auf den Zucchini-Kuchen aufmerksam geworden.

veganer Schoko-Möhren-Kuchen (Rezept # 46)

Was man alles braucht (für eine ca. 21cm lange Kastenform):

225g Dinkelmehl Type 630
125g Rohrzucker
2 Päckchen Vanillezucker mit Bourbonvanille (z.B. von Alnatura)
1Tl Natron
1/2Tl Backpulver (z.B. von Alnatura)
¼ Tl Salz
1Tl Zimt
120ml Rapsöl (oder ein anderes neutrales Öl)
25ml Sojadrink (z.B. von Alpro)

250g Möhren (geschält, geraspelt, abgewogen)
75g Zartbitterschokolade

2El Leinsamen gemahlen
6El Wasser

Und so wird’s gemacht:

Da die Zubereitung in Nullkommanix erledigt ist heizen wir den Backofen schon einmal auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vor. Zudem können wir die Backform auch schon einfetten. Ich habe für diesen Kuchen eine 21cm lange Kastenform (Brotbackform) aus dem Schrank geholt. Nach dem Einfetten stellen wir die Form in den Kühlschrank.

Den gemahlenen Leinsamen vermischen wir in einer kleinen Schüssel mit dem Wasser und stellen die Schüssel beiseite.

Die trockenen Zutaten (Dinkelmehl, Rohrzucker, Vanillezucker, Natron, Backpulver, Salz und Zimt) geben wir in eine große Schüssel und vermischen diese Zutaten gründlich.

Dann geben wir die Leinsamen-Wasser-Mischung (ggf. noch einmal kurz verrühren), das Öl und den Sojadrink hinzu und mischen alle Zutaten gründlich mit einem Mixer (Schneebesen) durch.

Anschließend heben wir die geraspelten Möhren unter den Teig. Nun nur noch die Schokolade in die Schüssel raspeln und ebenfalls vorsichtig unter den Teig heben.

Den Teig geben wir dann in die eingefettete Form. Glatt streichen und ab in den Backofen. Die Backzeit beträgt zwischen 50 und 55 Minuten. Nach 50 Minuten ist eine Zahnstocherprobe angebracht. Zahnstocher oder ein Holzstäbchen in den Kuchen stecken und wenn dieser ohne klebrigen Teig wieder rauskommt ist der Kuchen fertig. Falls nicht schieben wir den Kuchen wieder in den Backofen. Nach weiteren fünf Minuten (insgesamt dann 55 Minuten) sollte der Kuchen dann aber fertig sein.

Den Kuchen 10 Minuten in der Form auskühlen lassen und anschließend vorsichtig aus der Form kippen und auf einem Kuchengitter weiter auskühlen lassen.

veganer Schoko-Moehren-Kuchen

Fertig. Hm, lecker.

Mit Sahne schmeckt der Kuchen wirklich himmlisch.

Die Sahne auf dem Foto ist übrigens die lactosefreie und vegane Sprühsahne von Schlagfix.

Übrigens, man kommt gar nicht auf die Idee, dass in dem Kuchen Möhren sein könnten.

Alternativ, fair und ökologisch.
Schau doch mal in unserem Onlineshop für Baby- und Kleinkinderklamotten vorbei.
Young And Wild Clothing