veganer Bohnen-Hack-Fix-Mix

veganer Bohnen-Hack-Fix-MixWer kennt das nicht. Über die Osterfeiertage ist man permanent unterwegs oder man hat Familie und Freunde zu Besuch. Irgendwie wird der Nachmittag immer länger und die Zeit für das Zubereiten des Abendessens immer kürzer. Zum Vorbereiten fehlte auch die Zeit, da Kuchen und Gebäck gebacken werden wollten und sollten. Ein leckeres und gemütliches Abendessen ist aber trotzdem ein Muss. Wenig Zeit ist keine Ausrede. Daher haben wir immer ein paar Gerichte in der Hinterhand, die in einer halben Stunde fix und fertig auf dem Tisch stehen. So auch das folgende „Ostermontagsabendessen“.

veganer Bohnen-Hack-Fix-Mix (Rezept #51)

Was man alles braucht (für ca. drei Portionen):

1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe oder 1 Tl Knoblauchpulver
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Pizzatomaten (bzw. Tomaten in Stückchen)
100g Sojagranulat
200ml Gemüsebrühe
3 El Tahin (Sesammus)
2 Tl Paprikapulver (edelsüß)
je 1 TL Oregano, Basilikum, Majoran (jeweils getrocknet)
½ Tl Salz
2 Tl Rohrzucker
Pfeffer zum Abschmecken
etwas Öl zum Andünsten

Dazu gab es Vollkornnudeln. Reis, Quiona, Hirse und Co sind natürlich auch immer gerne gesehen. Über frische Petersilie oder Schnittlauch zum Bestreuen freut man sich auch. Wer es gerne scharf mag kann natürlich noch ein wenig Chili in den Topf geben.

Und so wird’s gemacht:

Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Derweil die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und die Knoblauchzehe gemeiner Weise durch die Knoblauchpresse quetschen. Autsch! Zwiebel und Knoblauch dann in den Topf schmeißen und 5 Minuten andünsten. Die Knoblauchzehen ggf. durch Knoblauchpulver ersetzen, falls man keinen frischen Knoblauch vorrätig hat.

Anschließend bis auf den Pfeffer alle übrigen Zutaten, allerdings zunächst nur die Hälfte der Gemüsebrühe, in den Topf geben und gut verrühren.

Kurz aufkochen lassen und dann für ca. 20 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Natürlich hin und wieder umrühren. Sollte die „Soße“ zu dickflüssig sein einfach nach und nach etwas Gemüsebrühe hinzufügen.

Nun nur noch kurz mit etwas Pfeffer abschmecken und fertig.

Guten Appetit.

Hinweis: In der Regel sollte man das Sojagranulat natürlich vor der Zubereitung in Wasser oder Gemüsebrühe einweichen. Es funktioniert aber auch so. Einfach nach 20 Minuten testen, ob das Sojagranulat die gewünschte (noch leicht bissfeste) Konsistenz erreicht hat. Ich persönlich war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Alternativ, fair und ökologisch.
Schau doch mal in unserem Onlineshop für Baby- und Kleinkinderklamotten vorbei.
Young And Wild Clothing