vegan Wednesday #34

vegan Wednesday LogoDen letzten vegan Wednesday und auch das Osterspezial haben mein Fotoknipser und ich völlig verschlafen. Da stehen Müsli, Pancakes, selbstgebackene Brötchen, Abendessen und all die Osterleckereien auf dem Tisch und ich vergesse doch wirklich auf den Auslöser zu drücken. Um ehrlich zu sein hatte ich bei all dem Ostertrubel aber auch gar keine Lust auch noch Fotos zu machen. Trotzdem habe ich mit Begeisterung durch das Osterboard und das Oster-DIY-Board gestöbert. Super. Und wer meint vegane Ostern sind nicht möglich, der sollte mal einen Blick auf diese beiden Boards werfen. Vegane Ostern sind definitiv kein Problem. Doch Ostern ist Geschichte. Hier ist der Alltagstrott.

Frühstück am vegan Wednesday

Wie jeden Morgen gab es ein selbstgemachtes Müsli zum Frühstück. Heute ein Apfel-Walnuss-Müsli mit Sojaghurt.

veganes Apfel-Walnuss-Müsli mit Sojaghurt

Apfel-Walnuss-Müsli mit Sojaghurt
Flockenmischung (Dinkel, Hafer, Hirse)
Trockenfrüchte (Rosinen, Aprikosen, Äpfel, Birnen, Datteln, Feigen)
1 großer Apfel (die ein Hälfte gerieben, die andere Hälfte in kleinen Stückchen)
Walnüsse
Sojaghurt (natur)

Nachdem ich nun schon an jedem vegan Wednesday eine Müslivariante vorgestellt habe, wird es langsam Zeit für ein kleines Müslispezial. Diese Anregung habe ich zumindest vor ein paar Tagen per E-Mail erhalten. Zumal es ja auch noch zahlreiche Porridgevarianten gibt. Nur gab es die noch nie an einem Mittwoch. Hm. ich denke mal drüber nach.

Mittagsessen („Mittagssnack“) am vegan Wednesday

Zum Mittagessen gab es einen Apfel-Möhren-Tofu-Salat und ein Vollkornbrötchen mit Chiliaufstrich. Das Rezept für den Salat findet ihr hier. Die Nudeln für den Salat waren noch vom Vortag. Die restlichen Zutaten waren eigentlich für das Abendessen gedacht. Aber so gab es ein leckeres und leichtes Mittagessen und ein Teil des Abendessens war auch schon fertig.

schneller-veganer-Möhren-Tofu-Salat

Zwischendurch gab es noch etwas Obst.

Abendessen am vegan Wednesday

Zum Abendessen gab es einen Falafelteller mit selbstgemachten Humus, gebackenen Kartoffelspalten und Apfel-Möhren-Tofu-Salat.

 veganer Falafelteller mit Humus

Gute Nacht und bis nächste Woche.

Hinweis: Für den Nachschlag gibt es natürlich kein Foto. Falls also jemand der Meinung ist die Portionen sind zu klein, dem sei gesagt, dass man auch gemütlich und in Ruhe mehrere Portionen nacheinander essen kann. Gähn.

Alternativ, fair und ökologisch.
Schau doch mal in unserem Onlineshop für Baby- und Kleinkinderklamotten vorbei.
Young And Wild Clothing