The Static Age live in Düsseldorf

The Static Age, Idle Class, Starry live im Tube, Düsseldorf, 24.04.2013

The Static Age - TourposterDrei Bands und nur 25 Zuschauer. Das klingt nicht nach einem wahnsinnig großen Abend. Könnte man meinen. Doch Starry, Idle Class und The Static Age sorgten für einen großartigen Gig mitten in der Düsseldorfer Altstadt und belohnten so all‘ diejenigen, die an diesem wunderschönen Frühlingsabend den Weg ins Tube gefunden hatten. Rauf auf die Bühne, einfach alles geben und Spaß haben. Nur 25 oder über 200 Zuschauer? Völlig egal! Das ist Punkrock.

Los ging’s mit Starry aus Essen. Noch keine Platte am Start, aber auf der Bühne machen die vier Jungs schon einen recht routinierten Eindruck. Eine knappe halbe Stunde flotter Punkrock mit einer überaus melodischen Kante, der zu gefallen weiß. Starry sind sicherlich eine Band mit Zukunft. Ein Zukunft, die hoffentlich in nicht allzu weiter Ferne die erste Platte in die Läden bringt. Auf der Homepage der Band könnt Ihr Euch ein paar Songs der Band schon anhören. Schaut mal vorbei. Es lohnt sich.

Nach einer kurzen Pause betraten Idle Class die Bühne. Wer die fünf Jungs aus Münster kennt weiß, dass Idle Class in Sachen melodisch-hymnischer Punkrock mehr als ein gute Adresse sind. Und genau das hat der Auftritt an diesem Abend gezeigt. Jeder Song trifft ins Schwarze. Abwechselnder Doppelgesang, Bandshouts, Tempo, das Gefühl für Melodien. Das ist kreativer Punkrock auf hohem Niveau. Neben Songs der Stumbling Home EP spielten Idle Class auch Songs des kommenden Albums The Drama‘s Done und mit diesem Auftritt haben Idle Class die Spannung auf das neue Album, das am 31.Mai 2013 via Black Star Foundation veröffentlicht wird, noch ein wenig erhöht. Daher sollte man sich diesen Tag schon einmal fett im Kalender eintragen.

Anschließend gab es eine recht lange Pause, denn The Static Age verfolgten gemeinsam mit den Zuschauern das Fussballspiel in der benachbarten Kneipe. So hatte man auch die Möglichkeit sich für ein paar Minuten mit den Bands zu unterhalten. Wohl eine Gelegenheit mit Seltenheitswert. The Static Age punkteten im Anschluss mit einem beeindruckenden Auftritt. Überraschender Weise kommen die Songs der fünf Jungs live um einiges schwungvoller daher als auf ihren Studioalben. So werden an vielen Stellen die verträumten Momente zwar ein wenig in den Hintergrund gedrängt. Doch verstehen es The Static Age genau diese Momente immer wieder zur richtigen Zeit aufblitzen zu lassen. So erschaffen The Static Age eine ganz eigene Atmosphäre, die, wenn man sich darauf einlässt, einen so schnell nicht wieder loslässt.

Insgesamt war dies ein toller Abend. Trotz oder vielleicht auch wegen der wenigen Zuschauer. Mag sein, dass sich so manche Band mehr Zuschauer wünscht. Doch Starry, Idle Class und The Static Age gaben an diesem Abend trotzdem einhundert Prozent und bedankten sich so bei den wenigen Zuschauern.

Danke.

 

Alternativ, fair und ökologisch.
Schau doch mal in unserem Onlineshop für Baby- und Kleinkinderklamotten vorbei.
Young And Wild Clothing