vegan Wednesday #46

vegan Wednesday LogoSchon wieder vegan Wednesday und ich sage mal ganz salopp, prall gefüllt wie eh und je. Naja, stimmt nicht wirklich. Da wir am Abend keine Zeit und auch keine Lust hatten zu kochen, gab es lediglich Brötchen zum Belegen und Bestreichen und Rohkost. Das ist nicht unser Standardabendbrot, vielmehr die Ausnahme. Aber hin und wieder sind andere Dinge eben wichtiger, zum Beispiel spielen und der dicke sprechende Elefant auf der großen grünen Wiese.

Frühstück am vegan Wednesday

Zum Frühstück gab es, na klar, Müsli. Und zwar eine bunte Flockenmischung mit Trockenobst, frischen Aprikosen, Walnüssen und Erdbeer-Sojaghurt. Den Erdbeer-Sojaghurt habe ich dabei selbst zusammengemixt und zwar mit leckeren frischen Erdbeeren. Puh, pappsatt.

Müsli mit Erdbeeren, Aprikosen und Walnuss

Mittagessen am vegan Wednesday

Heute gab es in der Mittagspause selbst gebackenes Dinkelbrot mit Schokoaufstrich von Rapunzel und Bananenscheiben Dazu noch ein wenig Obst (auf dem Foto ist nicht alles drauf, denn zum Nachtisch gab es noch ein wenig mehr) und weiter ging der Arbeitstrott.

Dinkelbrot mit Schokoaufstrich und Banane

Abendessen am vegan Wednesday

Auf unserem veganen Speisplan stand heute: Brötchen mit vielen leckeren süßen und herzhaften Aufstrichen, Räuchertofu, Aufschnitt und jeder Menge Rohkost.

Da das nicht so spektakulär ist fehlt auch ein Foto.

Wie immer gab es zwischendurch Obst und heute auch vegane Kekse als Nervennahrung.

Gute Nacht und bis nächste Woche.

Hinweis für die Szenepolizei: Für den Nachschlag gibt es natürlich kein Foto. Falls also jemand der Meinung ist die Portionen sind zu klein, dem sei gesagt, dass man auch gemütlich und in Ruhe mehrere Portionen nacheinander essen kann.