Hirsesalat mit Erdnussdressing und Zitronenthymian

Bei hochsommerlichen Temperaturen sind heiße Gerichte nicht unbedingt unsere erste Wahl für das gemeinsame Abendessen. veganer Hirsesalat mit ErdnussdressingAllerdings wollen wir auch nicht auf Hirse, Reis, Pasta und Co. verzichten. Daher gibt es heute einen leckeren Hirsesalat mit Gemüse und Erdnussdressing. Verfeinert mit frischem Zitronenthymian aus unserem Kräutergarten. Da freut sich auch die Nase. Dazu noch Bratlinge und Ciabatta. Hmm, lecker. Und auch auf dem kleinen Grillfest ist dieser einfach zubereitete Salat ein gern gesehener Gast.

Hirsesalat mit Erdnussdressing und Zitronenthymian (Rezept #58)

Was man alles braucht (für ca. vier Portionen):

200g Hirse
1 rote Paprika
3 EL geschnittene Frühlingszwiebeln
6 EL Mais (aus der Dose)
4 EL Kichererbsen (aus der Dose)
3 EL Erdnussmus (crunchy)
1 TL Currypulver (nicht scharf)
1 ½ TL Kräutersalz
Pfeffer zum Abschmecken
250ml Gemüsebrühe (recht würzig).
frischer Zitronenthymian (gezupft, 2 gehäufte EL)
frische Petersilie
etwas Salz für die Hirse

Und so wird’s gemacht:

Wichtig: Sowohl die fertige Hirse als auch die Erdnussmus-Gemüsebrühe-Mischung sollte man vor der Zubereitung des Salats schön abkühlen lassen. Also zwei bis drei Stündchen vor der eigentlichen Zubereitung damit beginnen.

Die Hirse bereiten wir lt. Packungsanleitung zu. In der Regel wird die Hirse mehrmals mit klarem Wasser in einem Sieb abgespült und anschließend in der doppelten Menge Wasser aufgekocht. Dann fünf Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen und danach noch zehn Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte ausquellen lassen. Kurz vor Schluss salzen, fertig. Hin und wieder umrühren nicht vergessen. Abkühlen lassen.

Während die Hirse blubbert geben wir die heiße Gemüsebrühe und das Erdnussmus in eine Schüssel und rühren kräftig, bis das Erdnussmus sich langsam aufgelöst hat. Dann noch das Currypulver und das Kräutersalz unterrühren. Abkühlen lassen.

Nun nur noch die Paprika und die Frühlingszwiebeln klein schneiden und anschließend alle Zutaten (außer Pfeffer und Petersilie) in eine Schüssel geben und vorsichtig durchrühren. Mit Pfeffer abschmecken und mit der Petersilie garnieren. Fertig.

Guten Appetit.

Hinweis: Vorweg sollte man auf jeden Fall die Thymianblättchen von den Zweigen abrupfen, denn das ist der etwas zeitraubende Part. Aber bitte recht vorsichtig. Für die Gemüsebrühe kann man ruhig einen Teelöffel Pulver mehr verwenden.

Alternativ, fair und ökologisch.
Schau doch mal in unserem Onlineshop für Baby- und Kleinkinderklamotten vorbei.
Young And Wild Clothing