vegan Wedneyday #60

vegan Wednesday Logo
So, nun wird es langsam winterlich. Zumindest in den frühen Morgenstunden. Auf dem Rad sind daher nun Herbstklamotten angesagt. So gibt es auch nichts zu meckern. Zumal es auch ein tolles Gefühl ist die kalte Herbstluft in der Nase zu spüren. Dabei begleiten mich die ganze Woche Coliseum mit ihrer aktuellen Platte Sister Faith. Klasse Punkrock für die Ohren und für’s Herz. Das auf dem Rad und auch in Bus und Bahn, da ich die ganze Woche beruflich unterwegs bin. Dennoch habe ich den vegan Wednesday nicht vergessen. Meine Fotoknipser hingegen schon. Der meldete sich erst wieder (pünktlich) zum Abendessen.

Frühstück am vegan Wednesday

Zum Frühstück gab es belegte Brote (selbstgebackenes Schwarzbrot mit Kichererbsen aufstrich und Schokopaste) und Obst aus der Lunchbox.

Mittagessen am vegan Wednesday

Müsli mit Sojaghurt und Obst geht auch unterwegs. Sojaghurt in die eine, Müsli in die andere Tupperdose. Zusammenmischen und fertig.

Abendessen am vegan Wednesday

Am Wochenende gab es bei uns bereits eine Kürbis-Kartoffel-Tofu Ofenplatte (Rezept). Super lecker und ohne großen Aufwand zubereitet. Da wir noch Kürbis im Kühlschrank liegen hatten, gab es auch heute wieder gebackenen Kürbis mit Salat. Zum Nachtisch noch ein Schälchen Schokopudding und glücklich ging der Abend zu Ende.
vegane Kürbis-Kartoffel-Tofu-Ofenplatte
Gute Nacht und bis nächste Woche.

Hinweis für die Szenepolizei: Für den Nachschlag gibt es natürlich kein Foto. Falls also jemand der Meinung ist die Portionen sind zu klein, dem sei gesagt, dass man auch gemütlich und in Ruhe mehrere Portionen nacheinander essen kann.