reinhören: kevin devine – bulldozer

Kevin Devine - Bulldozer Cover

Bulldozer ist sicherlich ein klassisches Kevin Devine Album. Jedoch sollte man nicht in den Glauben verfallen, dies wäre ein Album, das man so hätte erwarten können. Strotzt doch jeder Song voller Ideen und Überraschungen. Und steht so eigenständig und unnachahmlich im Gesamtwerk Kevin Devins, der einmal mehr beweist, dass er einer der großen Songwriter der Gegenwart ist.

Zehn Songs haben den Weg auf dieses Album gefunden. Dabei pendeln diese zwischen klassischen Folksongs und gefühlvollen Popballaden, die sich zu herzzerreißenden Stücken aufbauen. Nicht unbedingt der Sound, den der Albumtitel vermuten lässt. Im Gegenteil. So erzählen warmherzige Songs gefühlvolle Geschichten, die insgesamt ruhig und harmonisch in Szene gesetzt werden. Schöne Meldodiebögen, ein weiches Gitarrenspiel, ein sich zurückhaltendes Schlagzeug im Hintergrund, eingängige Refrains und die unvergleichliche Stimme Devins lassen die Emotionen der Texte spürbar werden. Hier erdrückend, ja manchmal auch bedrohlich, und im nächsten Song wieder zuckersüß und bezaubernd. Das alles voller Herzblut und Leidenschaft. Die traurig verträumte Stimmung wird dabei durch die Stimme von Isobel Campbell (ehemals Belle & Sebastian), die für dieses Album als Backgroundsängerin gewonnen werden konnte, noch einmal verstärkt.

Die Texte tragen wie gewohnt einen ironischen Unterton oder bewegen sich auf traurig-melancholischen Boden. So erzählen die Songs From Here und For Eugene von den persönlichen Erfahrungen Devins während der Wiederaufbauarbeiten in den vom Hurrican Sandy verwüsteten Teilen der USA. Erzählen von Not, Elend und Tod. Aber auch von dem Gefühl nicht loslassen zu können. „We’re from here. And nothing changes that. We’re from here. We build each other back“. Dies in einer Art und Weise, die mitfühlen lässt, die zu Herzen geht.

Erneut ein harmonisches und durchweg spannendes Album von Kevin Devine, das man in allen Lebenslagen, ob glücklich oder traurig, hören mag. Ein Album, in dem Ruhe findet, aber auch Zeit, um entspannt und gelassen in sich zu kehren.

Kevin Devine – Bulldozer

Label: Big Scary Monsters / Alive
VÖ: 18. Oktober 2013

Tracklist
01. Now Navigate
02. Little Bulldozer
03. From Here
04. Couldn’t Be Happier
05. You Brushed
06. The Worm In Every
07. Matter Of Time
08. She Can See Me
09. For Eugene
10. Sale

Kevin Devine - For Eugene
Hinweis: Die Fotos wurden mir freundlicherweise von Backstage Broadcast PR zur Verfügung gestellt.