Rezept: veganer Kürbis-Bohneneintopf

veganer Kuerbis-Bohneneintopf mit FrenchToastDie Kürbiszeit neigt sich ihrem Ende, was ich überaus traurig finde. Ist Kürbis doch neben Kichererbsen mit Abstand mein liebstes Gemüse. Daher gibt es heute das wohl letzte Kürbisrezept für dieses Jahr. Dabei war heute Resteessen angesagt. Ein letzter Butternutkürbis wollte verspeist werden und die letzten Scheiben selbstgebackenes Dinkelvollkornbrot sahen das genauso. Daher gab es einen leckeren Kürbis-Bohneneintopf mit French Toast in der Vollkornvariante.

veganer Kürbis-Bohneneintopf (Rezept #65)

Was man alles braucht (für ca. 4 Portionen):
1 kleiner Butternutkürbis (ca. 20 cm hoch)
1 Dose Kidneybohnen
1 Knoblauchzehe
2 kleine rote Zwiebeln
100g Räuchertofu
6 EL Kichererbsen (aus der Dose)
150ml Tomatenpassata
75 ml Wasser mit Gemüsebrühe (hier 1 EL Gemüsebrühe)
3 TL Currypulver (mild)
1 TL Ingwerpulver (oder 1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer in sehr sehr kleinen Stückchen)
½ TL Salz
2 EL Agavendicksaft
1 EL Tahin (oder ein anderes Nussmus)
Sesamöl zum Andünsten

Und so wird’s gemacht:
Zwiebeln häuten und in kleine Stücke schneiden. In einem großen Topf das Erdnussöl zum Andünsten erhitzen. Die Zwiebeln in das heiße Öl geben. Die Knoblauchzehe durch die Knoblauchpresse in den Topf quetschen (ah, wie gemein). Alles zusammen für 5 Minuten andünsten.

In der Zwischenzeit den Kürbis schälen, Kerne rauspicken und das verbliebene Kürbisfleisch in Würfel schneiden (ca. 1,5×1,5 cm große Stücke). Hier ist keine Perfektion gefragt. Nun noch schnell den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden (max. 1×1 cm) und zusammen mit dem Kürbis in den Topf geben, unterrühren und alles für weitere 5 Minuten andünsten.

Dann noch alle weiteren Zutaten in den Topf geben, alles gut verrühren, kurz aufkochen und auf kleiner Stufe ca. 10 Minuten weiterköcheln lassen. Hin und wieder Umrühren nicht vergessen. Bei Bedarf noch etwas Tomatenpassata oder Gemüsebrühe hinzugeben (falls zu dickflüssig). Ist der Kürbis nach 10 Minten „ weich mit etwas Biss“ sind wir auch schon fertig. Falls nicht noch etwas weiter köcheln lassen. Ich persönlich bevorzuge Gemüse, dass noch gekaut werden muss. Aber das ist ja Geschmackssache.

So, dann sind wir aber fertig.

Da zu passt Vollkornreis, Hirse, Vollkornpasta oder auch leckeres Brot.

Guten Appetit.

Hinweis: Wer es gerne scharf mag, kann noch etwas Chili hinzugeben.