vegan Wednesday #73

vegan Wednesday Logo
Was für ein toller Start für meinen vegan Wednesday in dieses Jahr. Vergangene Woche habe ich Fotos geknipst, Beitrag geschrieben und veröffentlicht. So weit so gut. Dann habe ich natürlich vergessen einen Kommentar auf From Veggie To Vegan zu hinterlassen. Wie dem auch sei. Heute werde ich versuchen meine Gedanken entsprechend zu sortieren. Daher hier nun mein vegan Wednesday mit einer kleinen Lunchbox und einer großen Portion Fast Food.

Frühstück und Mittagessen am vegan Wednesday

Da ich heute über zwölf Stunden beruflich unterwegs war, habe ich mir um kurz vor sechs belegte Brote (mit Tofu, veganem Käse, Erdnussmus, Aufstrich und Gemüse), Obst und Muffins – Nervennahrung, die auch bitter nötig war – in meine Lunchbox gepackt. Mein weiß ja schließlich nie, ob man etwas Leckeres zu futtern findet. Und so bin ich immer auf der sicheren Seite.

kleine vegane Lunchbox

Abendessen am vegan Wednesday

Heute haben wir nicht selbst gekocht, sondern haben mal wieder die beste Frittenbude – das Frittenwahn – in Duisburg besucht. Sehr zur Freude unseres Sohnes, denn der liebt wie alle Kinder Pommes mit Ketchup und Mayo und durfte heute mal richtig spät ins Bettchen gehen.

Hier die Pommesschranke (so nennt man hier Pommes rot/weiß bzw. Pommes mit Ketchup und Mayo) von unserem Sohn und mein Teller mit Bulgurbuletten, Pommes, scharfer Soße und Jalapenos. Die Mayo ist natürlich auch vegan. Alles war wir immer super lecker.

vegane Pommesschranke aus dem Frittenwahnvegane Pommes mit Vrikkos Jalapenos aus dem Frittenwahn
Gute Nacht und bis nächste Woche.

Hinweis für die Szenepolizei: Für den Nachschlag gibt es natürlich kein Foto. Falls also jemand der Meinung ist die Portionen sind zu klein, dem sei gesagt, dass man auch gemütlich und in Ruhe mehrere Portionen nacheinander essen kann. Vitamin B12 gab es natürlich auch. Aber das ist definitiv kein Foto wert.