vegan Wednesday #78

vegan Wednesday Logo
Ein vegan Wednesday mitten in einer ereignisreichen Konzertwoche. Am Montag spielten Versus You und Goodbye Fairground im Düsseldorfer Tube und am Freitagabend geht es ins Bochumer Riff zur Show von KMPFSPRT und A Wilhelm Scream. Da sind Dinge wie Kochen oder Essen wirklich zweitrangig , denn das macht man ja doch irgendwie jeden Tag. Mehrmals. Sollte man zumindest. Und auf ein Konzert geht man nun einmal nur zweimal in der Woche. Zumindest in dieser Woche. Aber ich habe Notizen und Fotos nicht vergessen. Daher hier nun unsere Leckereien für diesen vegan Wednesday.

Frühstück am vegan Wednesday

Heute Vormittag gab es eine große Portion Müsli mit frischen Obst, Trockenobst (Aprikosen, Datteln und Rosinen), Walnüssenund Sojaghurt. Lecker, lecker und anschließend mehr als satt.

Mittagessen am vegan Wednesday

Leider nur Obst und Rohkost. Leider? Nicht wirklich. Schmeckt ja auch und man verfällt nicht in diese typische Mittagsträgheit. Gähn.

Nach der Arbeit gab es daheim noch einen leckeren Schokobrownie mit Sojasahne. Unglaublich, aber ein paar Stückchen sind tatsächlich noch vom Wochenende übrig geblieben. Dann war wieder Spielezeit mit unserem Sohn angesagt und da wir das Abendessen schon mehr oder weniger vorbereitet hatten, konnten wir auch gleich mehrere Spiele spielen, die natürlich allesamt unser Sohn gewonnen hat. Hin und wieder habe ich doch das Gefühlt, dass das nicht mit rechten Dingen zugeht. Aber gut…

Mittagessen am vegan Wednesday

Heute gab es einen leckeren Brokkoli-Spinat-Bulgur Auflauf mit Möhrencreme und Tofu-Walnuss-Topping. Klingt aufwendig, ist es aber nicht. Man steht etwa 30 Minuten am Herd und anschließend 30 Minuten vor dem Backofen, wenn man das mag, oder spielt 30 Minuten ein paar Gesellschaftsspiele

veganer Brokkoli-Spinat-Bulgur-Auflauf
Mittwochabend ist, so will es ja die UEFA, Fußballabend. Und daher gab es am Abend noch alkoholfreies Weizenbier, Nüsse und Studentenfutter.

Gute Nacht und bis nächste Woche.

Hinweis für die Szenepolizei: Für den Nachschlag gibt es natürlich kein Foto. Falls also jemand der Meinung ist die Portionen sind zu klein, dem sei gesagt, dass man auch gemütlich und in Ruhe mehrere Portionen nacheinander essen kann. Vitamin B12 gab es natürlich auch. Aber das ist definitiv kein Foto wert.