reinhören: chuck ragan – till midnight

Chuck Ragan - Till Midnight Coverartwork Unglaublich. Der Mann reist nahezu pausenlos durch die Welt, im Terminkalender sucht man wohl vergebens nach einem weißen Fleck, der auf Ruhe und auf ein Leben jenseits der Musik hinweist. Und dennoch, Chuck Ragan hat im letzten Jahr die Zeit gefunden ein neues, sein nunmehr viertes Album aufzunehmen. Dieses trägt den Namen Till Midnight und ist am 21.03.2014 auf SideOneDummy Records erschienen.


Über drei Alben hinweg hat sich Chuck Ragan Schritt für Schritt von Typ des Singer-/Songwriters und seiner Gitarre fortbewegt und vereinzelt befreundete Musiker ins Studio eingeladen. Till Midnight geht nun noch einen Schritt weiter, womöglich der finale Schritt. So ist Till Midnight schließlich ein echtes Bandalbum geworden. Und ein gutes Album zudem. Wenn auch zunächst ungewohnt, so löst sich die Befürchtung, die Songs könnten nunmehr an Charme und Authentizität verlieren, recht schnell in Luft auf. Denn Chuck Ragan hat nicht nur liebgewonnene Menschen, sondern auch die Liveenergie seiner Konzerte ins Studio geholt und schließlich auf Platte gepresst.

Till Midnight brettert mit viel frischen Wind durch die Weiten von Americana und Folk

Durch die verstärkte Instrumentierung wirken die Songs nun insgesamt dynamischer und lebendiger als zuletzt. Die Instrumente geben jederzeit den Rhythmus vor und malen dabei einen facettenreichen Hintergrund. Schlagzeug, Fidel, Gitarren und Piano, jedes Instrument ist ein kleiner Farbtupfer, die jedoch aufgrund eines harmonischen Zusammenspiels ein buntes Gesamtbild malen. Man merkt deutlich, dass die Jungs in der jüngsten Vergangenheit oft zusammen auf der Bühne gestanden haben. Die unverkennbare Reibeisenstimme von Chuck Ragan folgt diesem Rhythmus, steht jedoch jederzeit im Vordergrund, gibt mit vielen Auf und Ab’s – als Spiegelbild unterschiedlichster Emotionen – die Richtung vor und verleiht den Songs die notwendige Kraft. Eine Kraft, welche die Songs noch authentischer wirken lässt als auf den Vorgängeralben.

Während die meisten Songs wie der Opener Something May Catch Fire oder die Singleauskopplung Non Typical mit viel Drive einen endlosen Highway runter rasen. ist von Lagerfeuerromantik nur noch in den ruhigeren Stücken wie in Wake With You etwas zu hören. Doch genau diese Songs zeigen nach wie vor die intime, die nachdenkliche Seite von Chuck Ragan. Immer dann, wenn sich die Instrumente zurückziehen, Chuck tief Luft holt sein Herz in Worte transportiert, entsteht immer noch dieses Gänsehautfeeling, dass den Songs von Chuck Ragan sei eigen ist. Der Kerl trägt sein Herz nun einmal auf der Zunge.

Und dieses Herz erzählt immer noch die Geschichten über das Unterwegssein, über das Zuhause, das oft in weiter Ferne liegt, über die Sehnsucht und vor allem, ja vor allem über die Liebe. Genau das ist und bleibt das unverwechselbare Markenzeichen des Herrn aus Gainsville. Persönliche Geschichten in Worte zu packen und musikalisch zu untermalen. Dies in einer Art und Weise, die uns ohne aufdringlich zu werden mitfühlen und miterleben lässt.

So ist Till Midnight erneut eine sehr gefühlvolle Scheibe geworden, die viel über den Menschen Chuck Ragan erzählt. Ein authentisches und ehrliches Album. Nicht nur aufgrund der Geschichten der einzelnen Songs, vielmehr hat man stets das Gefühl, dass Chuck Ragan und seine Camaraderie Musik mit jedem Herzschlag, mit jedem Akkord lieben und leben.

Daher macht dieses Album in jeder Hinsicht einfach nur Spaß. Definitiv eine kleine Perle in den rauen Weiten des Americana und Folk.

Chuck Ragan – Till Midnight

VÖ: 21.03.2014
Label: SideOneDummy Records

Trrackliste
1. Something May Catch Fire
2. Vagabond
3. Non Typical
4. Revved
5. Bedroll Lullaby
6. Gave My Heart Out
7. Wake With You
8. You and I Alone
9. Whistleblowers Song
10. For All We Care

Chuck Ragan and Band by Lisa Johnson

Chuck Ragan and Band by Lisa Johnson

Hinweis: Das Bildmaterial und eine Promoversion des Albums wurden mir freundlicherweise von Uncle M zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.