vegan Wednesday #85

vegan Wednesday Logo
Trotz vollem Terminkalender habe ich in dieser Woche wieder die Zeit gefunden meinen vegan Wednesday in Wort und Bild zu dokumentieren. Zurzeit ist irgendwie immer total viel los. Veganer Brunch am letzten Samstag, Familienbesuche, Fußballabende und noch viel mehr. Insgesamt nur schöne Dinge und daher gibt es auch kein Meckern. Wär‘ ja auch albern. Daneben ist seit ein paar Wochen auch die Radsaison wieder eröffnet, daher geht es nun wieder jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit. Jeden Morgen gibt es nun einen wunderschönen Sonnenaufgang zu bewundern, während immer wieder neue Songs aus den Kopfhören trällern. Ach ja, die eine oder andere Leckerei gab es natürlich auch.

Frühstück am vegan Wednesday

Nach der Radtour am frühen Morgen gab es natürlich, wie jeden Tag in der Woche, eine große Portion Müsli. Heute mit Hirse- und Haferflocken, Banane, Trockenobst, Kokosflocken, Walnüssen und Sojaghurt.

Mittagessen am vegan Wednesday

In der Mittagspause ging es erst mal raus an die frische Luft. Anschließend Rohkost und ein Brot mit Erdnussmus und Räuchertofu. Zum Nachtisch noch diese himmlische Schokocreme mit Ananas. Das Rezept findet Ihr im (Koch-) Buch „Rohvegan“ von Claudia Renner.

rohveganes Avocado-Dattel-Schokomus
Zwischendurch noch etwas Obst. Daheim mussten dann zunächst ein paar hundert Duplosteine zusammengesetzt werden, ehe das Abendessen schließlich auf dem Tisch stand.

Abendessen am vegan Wednesday

Auf unserer veganen Speisekarte stand heute: geschichteter Blätterteig mit MexTex-Füllung (mir ist grad kein besserer Name eingefallen, MexTex ist nichts anderes als pflanzliches Chili). Hm, wirklich lecker und gar nicht kompliziert. Rezept kommt die Tage. Das wird sich dann wohl kompliziert anhören, aber in der Praxis wird sich das doch sehr einfach gestalten. Nachtisch gab es auch und zwar Apfel-Mango-Mus mit Weintrauben und Zimt.

TexMex in Blätterteig

Ja, Fußballabend. Alkoholfreies Weizenbier, eine Portion Studentenfutter, ein nettes Spielchen und gute Nacht.

Hinweis für die Szenepolizei: Für den Nachschlag gibt es natürlich kein Foto. Falls also jemand der Meinung ist die Portionen sind zu klein, dem sei gesagt, dass man auch gemütlich und in Ruhe mehrere Portionen nacheinander essen kann. Vitamin B12 gab es natürlich auch. Aber das ist definitiv kein Foto wert.