vegan Wednesday #96

vegan Wednesday Logo Worüber soll man am vegan Wednesday schreiben, wenn man seit zwei Tagen von heftigen Zahnschmerzen geplagt wird und baldige Besserung nicht in Sicht ist? Wenn essen und trinken schmerzt, wer mag da ans kochen denken? Ich definitiv nicht, denn Spaß sieht anders aus. Immerhin habe ich gestern ein Rezensionsexemplar der deutschen Ausgabe von No Meat Athlete (Matt Frazier) erhalten, zumindest das hat mich ein wenig aufgeheitert. Eine ausführliche Rezension folgt natürlich, doch nun erst einmal mein heutiger kulinarischer Tag in ungewohnt unspektakulärer Form.

Zum späten Frühstück gab es eine große Portion Müsli, die ich jedoch nicht auf einem Foto verewigt habe. Mir war zwar so überhaupt nicht nach essen, aber so ganz ohne geht es dann auch nicht. Am Nachmittag konnte mich unser Sohn beim gemeinsamen Fußballspielen noch ein wenig ablenken, ehe sich gegen Abend dann doch der kleine Hunger lautstark bemerkbar machte. War auch gut so, denn heute haben wir mal wieder gegrillt. Humus, Mais-Bohnensalat mit Sesamdresssing, Veggie-Würstchen, Veggie-Steaks und natürlich diverse Soßen. Hm, für ein paar Minuten waren die Zahnschmerzen vergessen.

veganer Grillteller mit Humus

Das war’s auch schon. Bis nächste Woche.

Hinweis für die Szenepolizei: Für den Nachschlag gibt es natürlich kein Foto. Falls also jemand der Meinung ist die Portionen sind zu klein, dem sei gesagt, dass man auch gemütlich und in Ruhe mehrere Portionen nacheinander essen kann. Vitamin B12 gab es natürlich auch. Aber das ist definitiv kein Foto wert.