vegan Wednesday #99

vegan Wednesday LogoDer vegan Wednesday nach der Weltmeisterschaft und nach einem enorm spannenden Finale am Sonntagabend. Seitdem kam mir oft der Gedanke, ob es eigentlich auch Fußballprofis gibt, die sich rein pflanzlich ernähren. Die Liste vegan lebender Sportler ist ja lang, darunter auch Welt- und Olympiasieger*innen sowie erfolgreiche Kraft-, Tennis- und Ausdauersportler*innen. Aber erfolgreiche vegan lebende Fußballspieler*innen? Hm, das wäre zumindest mal eine Recherche wert. Doch das sind nur Randnotizen, hier nun ein Einblick in meinen vegan Wednesday.

Frühstück am vegan Wednesday

Sport am frühen Morgen und der wird mit einem Melonen-Spinat-Smoothie (mit Banane, Leinsamen und Datteln) und Bananenbrot belohnt. Zwischen Schwarzbrot und Bananenscheiben gab es Erdnussmus und selbst gemachten Cashewaufstrich.

grüner Smoothie mit Bananenbrot

Mittagessen am vegan Wednesday

Da wir anschließend den ganzen Tag mit unserem Sohn auf Ausflugstour waren gab es zum Mittagessen eine große Portion Humus und jede Menge Rohkost. Zwischendurch immer wieder der Griff in die Obst-, Riegel- und Naschdose. Nach Achterbahnfahren, Wellenrutschen und jeder Menge Spaß saßen wir am Abend hungrig und müde auf der Terrasse und ließen uns das Abendessen schmecken.

Abendessen am vegan Wednesday

Auf unserer veganen Speisekarte stand heute: Vollkornreis und Seitanschnetzel mit Zucchini-Tomaten-Kräutersoße. Die Kräuter sind übrigens alle in unserem Garten beheimatet, da schmeckt es gleich noch besser. Die Melone zum Nachtisch stand dem in nichts nach, fand aber leider nicht den Weg in meine Kamera.

Vollkornreis mit Seitanschnetzel und Zucchinipfanne

Das war es auch schon, der vegan Wednesday #99. Nächste Woche steht das große Jubiläum an, denn der vegan Wednesday darf dann schon bis einhundert zählen. Unglaublich. Bis dahin, genießt den Sommer und lasst es Euch gut gehen.

Hinweis für die Szenepolizei: Für den Nachschlag gibt es natürlich kein Foto. Falls also jemand der Meinung ist die Portionen sind zu klein, dem sei gesagt, dass man auch gemütlich und in Ruhe mehrere Portionen nacheinander essen kann. Vitamin B12 gab es natürlich auch. Aber das ist definitiv kein Foto wert.