vegan Wednesday #106

vegan Wednesday LogoDiese Woche war ich recht häufig beruflich unterwegs. Darunter zwei Tage Seminar inklusive gemeinsamen Mittagessen in einem vier-Sterne-Restaurant. Zu meiner großen Freude gab es sogar mehr als nur einen bunten Salat. Nur kurzer Rücksprache mit einem sehr freundlichen Küchenchef gab es eine kleine handgeschriebene Speisekarte mit drei unterschiedlichen Gerichten samt Vorspeise zur Auswahl. Damit hatte ich nun gar nicht gerecht und war daher mehr als nur angenehm überrascht. Zudem hat er mir auch gleich erzählt, dass die Frage nach veganen Gerichten in diesem Jahr sehr stark angestiegen ist und rein pflanzliche Gerichte daher schon, auch wenn diese noch nicht explizit in der Speisekarte aufgeführt werden, zum Standardangebot gehören. Ein Blick auf die Speisekarte zeigt dann auch auf der letzten Seite einen entsprechenden Hinweis: „Gerne bereiten wir Ihnen auch vegane Gerichte zu. Wenden Sie sich einfach kurz an unser Personal“. Insgesamt recht erfreulich. So schien die Sonne nun nicht nur hoch oben, sondern auch gleich hier. Ein prima Seminar, leckeres Essen,… Insgesamt ein toller Arbeitstag.

Frühstück am vegan Wednesday

Eine Laufrunde am frühen Morgen während die Sonne aufgeht wird mit einer Portion Haferflocken mit Chiasamen, Walnüssen, Kürbiskernen, Feigen, Nektarinen und Sojaghurt belohnt. Dazu eine große Tasse Kräutertee. Der Tag kann kommen.

Haferflocken mit Sojaghurt und Nektarine

Mittagessen am vegan Wednesday

Zur Auswahl standen:

  • Zucchini-Auberginen-Lasagne,
  • ein großer Gemüseburger und
  • Spaghetti mit Pfifferlingen.

Ich habe mich schließlich für den Gemüseburger entscheiden, einfach weil ich neugierig war wie ein Vier-Sterne-Burger denn wohl schmecken würde. Und ich sollte nicht enttäuscht werden. Auf meinem nett angerichteten Teller lag ein riesiger Burger mit einem sehr leckeren Gemüsebratling, Unmengen an Gemüse und einer sehr guten Soße. Zudem hat der Burger nicht nur gut geschmeckt, danach war ich auch richtig satt. Leider habe ich bei Smalltalk und Burgerglück vergessen ein Foto zu knipsen. Sorry.

Abendessen am vegan Wednesday

Auf unserer veganen Speisekarte stand heute: Couscous mit Spinat-Bohnen-Tofu-Pfanne in Sesamsoße. Zum Nachtisch noch etwas Obst und Sojaghurt und dann endgültig pappsatt.

Bohnen-Spinat-Tofu-Pfanne mit Sesamsoße

Zwischendurch gab es noch jede Menge Obst und Rohkost. Aber das ist für mich schon selbstverständlich.

Das war’s für heute. Gute Nacht und bis nächste Woche.

Hinweis für die Szenepolizei: Für den Nachschlag gibt es natürlich kein Foto. Falls also jemand der Meinung ist die Portionen sind zu klein, dem sei gesagt, dass man auch gemütlich und in Ruhe mehrere Portionen nacheinander essen kann. Vitamin B12 gab es natürlich auch. Aber das ist definitiv kein Foto wert.