vegan Wednesday #118

vegan Wednesday LogoHeute muss ich mich mal kurz fassen, denn wir stecken gerade in den letzten Vorbereitungen für den ersten veganen Weihnachtsmarkt hier in Duisburg am kommenden Wochenende. Zudem muss ich noch recht viel arbeiten, was jedoch auch Spaß macht, und natürlich müssen wir pausenlos mit unserem Sohn spielen, malen, basteln und toben, was natürlich noch mehr Spaß macht. Doch keine Panik, Stress ist das noch lange nicht. Sport, lesen, Gitarre spielen, kochen und Musik hören. Für all das ist noch ausreichend Zeit vorhanden. Oder besser, diese Zeit nehme ich mir. So dann auch für meinen Beitrag zum aktuellen vegan Wednesday.

Frühstück am vegan Wednesday

Der Tag begann mit einem leckeren Smoothie. Da es nun schon recht frisch am frühen Morgen geworden ist, insbesondere wenn man auf dem Rad sitzt, verfeinere ich meinen Smoothie nun mit wärmenden Zutaten wie Ingwer oder Chili. So habe ich zumindest das Gefühl von innerer Wärme, wenn ich bei Temperaturen nahe Null durch die Dunkelheit fahre. Allerdings sorgen die Centuries mit ihren Broken Hymns heute nicht unbedingt für die entsprechende Gefühlswärme. Immerhin trete ich bei diesen Songs umso fester in die Pedalen, was mich wiederum recht schnell aufwärmt. Was wäre das Leben ohne Musik…

Orangen-Spinat-Smoothie

Im Büro gab es nach einer wärmenden Tasse Tee eine große Portion Müsli. Heute mit Hirseflocken und gepoppten Amaranth – sowohl Hirse als auch Amaranth sind sehr Eisenreich. Zudem Trockenobst, frisches Obst, Kürbiskerne und Haferdrink.

Mittagsessen am vegan Wednesday

In der Mittagspause – während einer langen Sitzung – gab es für mich neben Smalltalk belegte Brote und Obst. Das war’s. Reicht aber auch.

Abendessen am vegan Wednesday

Nach ein paar Partien Playmobil-Tippkick mit unserem Sohn, die ich natürlich alle verloren habe, und den ersten selbst gemachten Weihnachtskeksen stand auch schon das Abendessen auf dem Tisch. Vollkornnudeln mit Wirsing und Räuchertofu in Kokossoße. Zum Nachtisch noch etwas Obst und Alpro-Pudding (wir waren vor ein paar Wochen ganz groß in Holland einkaufen) mit Schokostreuseln, ehe wir uns nach einer Folge „ Der kleine Ritter Trenk“ gemütlich in unsere Leseecke verzogen haben.

Vollkornnudeln mit Wirsing und Tofu in Kokossoße

Am Abend haben wir noch ein paar Dinge für den Weihnachtsmarkt vorbereitet, Musik gehört, Yogi-Tee getrunken und noch ein paar Kekse verputzt.

Das war’s für heute. Gute Nacht.

Hinweis für die Szenepolizei: Für den Nachschlag gibt es natürlich kein Foto. Falls also jemand der Meinung ist die Portionen sind zu klein, dem sei gesagt, dass man auch gemütlich und in Ruhe mehrere Portionen nacheinander essen kann. Vitamin B12 gab es natürlich auch. Aber das ist definitiv kein Foto wert.