vegan Wednesday #136

vegan Wednesday LogoUnglaublich. IKEA hat tatsächlich Wort gehalten. Ab sofort gibt es in allen IKEA-Filialen neben den beliebten Fleischbällchen nun auch Gemüsebällchen. Diese tragen den lustigen Namen Grönsaksbullar und enthalten nur Gemüse. Sonst nichts. Laut Rezeptur enthalten die Gemüsebällchen keine tierischen Produkte. Auch für vegan lebende Menschen lohnt sich daher in Zukunft der Besuch in einem der IKEA-Restaurants. Das freut mich natürlich sehr. So muss ich mich in Zukunft nicht mehr nur damit zufrieden geben mich in den diversen Möbelabteilungen durch die Gänge schieben zu lassen. Nein, nun kann ich mich auch schön gemütlich ins jederzeit überfüllte Restaurant setzen – für viele ja das Highlight eines jeden IKEA-Besuchs -, um mir in entspannt lauter Atmosphäre zehn Gemüsebällchen für 3,99 Euro schmecken zu lassen. Oh, ich freue mich schon jetzt. Eigentlich schade, dass ich nur dreimal im Jahr nach IKEA fahre. Die Grönsaksbullar – Man, was für ein Wort. Ich hoffe, ich kann mir mein Lachen verkneifen, sollte ich diese Bällchen tatsächlich einmal bestellen. – sind übrigens nicht als vegan deklariert, schließlich können produktionsbedingt Spuren von Ei und Milch enthalten sein. Nun, das kennt man ja. Warum macht IKEA das überhaupt? Klar, die vegetarisch / vegane Zielgruppe wächst und denen muss man schließlich auch was bieten. Das finde ich natürlich super. Steigert aber natürlich auch den Gewinn. Zudem will IKEA den Fokus verstärkt auf die Aspekte Gesundheit und Nachhaltigkeit setzen. Auch das finde ich natürlich gut. Bleibt zu hoffen, dass diesem ersten kleinen Schritt viele weitere folgen werden. Falls nicht, kann man insbesondere über das Wort Nachhaltigkeit wieder einen dicken roten Strich in roter Farbe ziehen. Doch das passt wiederum so gar nicht zu gelb und blau. Also abwarten. Oh, wie spannend. Das war der heutige vegan Wednesday natürlich auch. So ganz ohne Grönsaksbullar.

Frühstück am vegan Wednesday

Ein Morgen wie jeder Morgen. Smoothie und Müsli. Da ich heute total verschlafen habe, musste mein Rad leider in der Garage stehen bleiben. Warum musste ich mir auch ein nervenaufreibendes Fußballspiel samt Verlängerung antun?

Mittagessen am vegan Wednesday

Das Mittagessen musste heute bis auf etwas Obst und Rohkost ausfallen. Doch dafür gab es am frühen Nachmittag ungemein gesunde Schokomuffins (natürlich viel zu viele) und noch weitaus gesündere Sojasahne. Mein grüner Tee passte da so rein gar nicht.
veganer Schokomuffin

Abendessen am vegan Wednesday

Irgendwie war der Tag dann auch schon fast wieder vorbei. Schnell auf in die Küche. Das Abendessen will schließlich zubereitet werden. Heute gab es eine Reis-Bohnenpfanne (schwarze Bohnen) mit Gyros und zum Nachtisch jede Menge Obst.
Reis-Bohnen-Pfanne und vegane Gyros

So, ich muss ins Bett. Gute Nacht und bis nächste Woche.

Hinweis für die Szenepolizei: Für den Nachschlag gibt es natürlich kein Foto. Falls also jemand der Meinung ist die Portionen sind zu klein, dem sei gesagt, dass man auch gemütlich und in Ruhe mehrere Portionen nacheinander essen kann. Vitamin B12 gab es natürlich auch. Aber das ist definitiv kein Foto wert.