Rezept: rohvegane Chia-Mandelbällchen

Ich bin ein großer Fan von rohveganen Riegeln. Insbesondere wenn ich unterwegs bin, sind die Riegel von Raw Bite, lifebar oder auch von ROO BAR (natürlich nur eine kleine Auswahl) genau das Richtige für Zwischendurch. Da das auf Dauer aber auch nicht wirklich günstig ist und zudem nicht an jeder Ecke ein Bioladen zu finden ist, experimentiere ich gerne daheim in der Küche und „baue“ die Riegel kurzerhand nach. Allerdings gibt es dann keine Riegel sondern kugelrunde Bällchen, die ich dann meist mit unserem Sohn zusammen zubereite. Unterwegs gilt dann: Ein paar Bällchen in der kleinen Vorratsbox und der Tag ist gerettet. Vor allem mit diesen wunderbaren Chia-Mandelbällchen.

rohvegane Chia-Mandelbällchen

rohvegane Chia-Mandelbällchen (Rezept #95)

Was man alles braucht (für ca. 10 Bällchen):

  • 85 g Datteln (weiche Sorte)
  • 30 g Feigen (Trockenobst, weiche Sorte)
  • 15 g Chiasamen (30 Minuten in Wasser eingeweicht)
  • 20 g Mandeln (Stifte oder gehackt
  • 1 Msp Zimt
  • ggf. etwas Wasser

So wird es gemacht:
Alle Zutaten in eine Küchenmaschine / Mixer geben und auf hoher Stufe mixen bis schließlich ein (fester) Klumpen entsteht, der ganz leicht klebrig ist.

Sollten sich die Zutaten nicht zu einem Klumpen zusammen finden, nach und nach etwas (meist braucht man nur wenig) Wasser hinzugeben, bis ein Klumpen entstanden ist, der ganz leicht klebrig ist.

Mit einem Teelöffel Portionen ausstechen, diese mit den Handinnenflächen zu Bällchen (ca. 1,5cm Durchmesser) formen und auf einen Teller legen.

Die Bällchen können sofort gegessen oder zunächst für ein zwei Stunden in den Kühlschrank gestellt werden. Die gekühlten Bällchen verlieren dann die Klebrigkeit.

Egal, ob vor, während oder nach einer Trainingseinheit, zwei drei Bällchen sind wirklich gute Energielieferanten und liegen zudem nicht schwer im Magen. Und Kinder werden ebenso ihre Freude an diesen kleinen gesunden Snacks haben. OK, die ganz großen Kinder auch. Ausprobieren!