reinhören: endless heights – teach you how to leave (plus tourdaten)

Endless Heights - Teach You How To LeaveHierzulande noch recht unbekannt, gehören Endless Heights seit ihrem letzten Album New Bloom (aus 2013) zu den besten Bands aus dem fernen Australien. Wie auch einige andere Bands haben die fünf Jungs in den letzten Jahren ihren Sound konsequent weiter entwickelt. Waren die Anfangstage von melodischen Punkrock und Hardcore geprägt, stehen heute eher ruhigere Alternative-Klänge im Vordergrund. Eine Weiterentwicklung, die sich definitiv bezahlt gemacht. Warum das so ist, zeigt die neue EP Teach You How To Leave, die über Anchors Aweigh Records und Uncle M auch hier in Europa erscheinen wird. Zugleich das bisher stärkste Output der Band. Endless Heights haben ihren Sound offenbar gefunden.

Verträumter Alternativ-Sound trifft auf Hardcore Wurzeln.

So richtig loslassen können die Jungs von ihren Wurzeln aber nicht. Gleich die ersten beiden Stücke – Haunt Me (den Song könnt Ihr Euch unten anhören) und Whisper – beginnen mit einem dynamischen Intro. Sobald der Gesang einsetzt wird es gleich eine Spur langsamer, eher der Refrain wieder etwas schneller, dafür aber umso eingängiger wird. Insgesamt verleiht dieses Wechselspiel zwischen ruhigen und explosiven Momenten beiden Songs eine sehr emotionelle Note.

Der Titletrack Teach You How To Leave ist hingegen ein langsamer und sehr gefühlvoller Song. Der dezente Hintergrundgesang, ein feines Gitarrenspiel und die nicht minder gefühlvollen Texte verleihen dem Song zudem einen eher nachdenklichen Touch. Alabaster kann wie die ersten beiden Stücke mit einem catchy Refrain, vor allem aber mit einem starken Schlagzeugspiel überzeugen. Gemein ist allen vier Songs letztendlich eine leicht verträumte Stimmung, die ihren Ausdruck insbesondere im Gesang findet, der gerne traurig und verletzlich klingt, aber nicht minder einfühlsam und hoffnungsvoll.

Insgesamt eine wunderbare EP der Jungs aus Sydney, die definitiv Bock auf mehr macht.

Endless Heights – Teach You How To Leave (EP)

VÖ: 14.08.2015
Label: Anchors Aweigh Records (7‘‘) / Uncle M (digital)

Tracklist:
01. Haunt Me
02. Whisper
03. Teach You How To Leave
04. Alabaster

Im August kommen Endless Heights gemeinsam mit Break Even und Landscapes auf Europatour. Schaut mal vorbei. Es lohnt sich definitiv. Hier die Termine.

Endless Heights – Live Sommer 2015

07.08.2015 Leipzig – 4 Rooms
08.08.2015 Dendermonde (Belgien) – Flood Fest
15.08.2015 Trier – The Ultimate Summerblast Festival
16.08.2015 Offenbach – Kommune
18.08.2015 Berlin – Cassiopeia
19.08.2015 Hamburg – Hafenklang
21.08.2015 Dessau – Destruction Derby
22.08.2015 Karlsruhe – New Noise Festival
23.08.2015 Berchtesgarden – Kuckucksnest
25.08.2015 Wien (Östereich) – Bach
26.08.2015 München – Backstage
27.08.2015 Zürich (Schweiz) – Dynamo Werk 21
28.08.2015 Schweinfurt – Alter Stadtbahnhof
29.08.2015 Köln – Underground

Hinweis: Das Bildmaterial und eine Promoversion der EP wurden mir freundlicherweise von Uncle M zur Verfügung gestellt.