reinhören: kála – thesis

Kala - Thesis (Artwork)Aus den Grundsteinen einer These erhebt sich die Antithese. Entgegen diesem alten Gedanken von Hermann Hesse formulieren Kála aus Innsbruck nun mit ihrer zweiten EP die These auf die Antithese. Dieser Ansatz schreit nach Aufmerksamkeit. Und die verdient Thesis dann auch.

Denn Thesis ist wie ein Buch, das in fünf Kapiteln die Geschichten von Emil Sinclair und Helena erzählt. Und genau das macht diese EP dann auch so interessant. Schließlich muss sie als Ganzes betrachtet werden. Nicht fünf Einzelstücke stehen im Vordergrund, sondern eine einzige komplexe Erzählung. Behutsam öffnet Monologue die Tür und leitet in die Thematik ein. Ein Intro, ein Prolog. Anschließend lernen wir in den gleichnamigen Songs Emil Sinclair und Helena kennen. Die übrigen beiden Songs Tristesse und Disconnected lassen dann tief in die Gefühlswelten dieser beiden Protagonisten blicken. Die Titel lassen es vermuten. Deren Leben ist geprägt von Traurigkeit, Einsamkeit und der Langweile des Alltags (Tristesse). Vielleicht aufgrund der vorhergegangen Trennung und nicht erfüllter Erwartungen, unter der Emil und Helena leiden (Disconnected).

Zu all dem liefern Kála den passenden Soundtrack. Laute und leise Parts, prägnante Riffs, feine Gitarrenlinien und –melodien sowie ein leidenschaftlicher Gesang erzeugen ein intensives Klangbild, das all die unterschiedlichen Stimmungen und zerrütteten Gefühlswelten greifbar macht. Obwohl weit weg, doch so nah. Zudem ungemein spannend, weil viele kleine Soundexperimente überraschen und der Spannungsbogen sich nur langsam aufbaut. So in den Bann gerissen, die Zeit vergessen, werde ich schließlich mit dem besten Stück, dem finalen Disconnected, belohnt. Ein großes Ende voller Emotionen. Ergreifend. So in Gedanken versunken schlage ich das Buch letztendlich wieder zu. Nur um es dann doch wieder zu öffnen. Schließlich ist es jede einzelne Zeile wert noch einmal gelesen zu werden.

So ist Thesis ein in sich stimmiges, vor allem aber ein fesselndes Werk, dass trotz der düsteren Stimmung einfach nur bezaubernd ist.

Kála – Thesis

VÖ: 13. November 2015
Label: Uncle M

Tracklist:
01. Monologue
02. Emil Sinclair
03. Tristesse
04. Helena
05. Disconnected

Das Video zu Monologue könnt Ihr Euch übrigens hier anschauen.

Kala - Bandpicture

Kala by Felix Pirker

Hinweis: Das Bildmaterial und eine Promoversion des Albums wurden mir freundlicherweise von Uncle M zur Verfügung gestellt.