Dez 14 2016

reinhören: andrew paley – sirens

Andrew Paley - Sirens (Coverartwork)Bereits mit seinem Debütalbum White Rooms und der EP Songs for Dorian Grey hat Andrew Paley bewiesen, dass er nicht nur mit The Static Age, sondern auch solo ein Garant für rührende und große Momente ist. Mit seinem nun veröffentlichen zweiten Album Sirens zeigt er das wieder einmal mehr als eindrucksvoll, wenngleich Sirens im eigentlichen Sinne nicht als volles Album zu betrachten ist. Beinhaltet es neben den sieben Stücken der 2014 veröffentlichten Songs for Dorian Grey EP lediglich fünf neue Stücke, die er Anfang des Jahres in Chicago aufnahm. Doch das sind nur Randnotizen. Denn Andrew Paley schenkt uns zwölf bewegende und gefühlvoll erzählte Geschichten, die uns wie gute Freunde*Innen durch diese nasskalte Jahreszeit begleiten.
so klingt Sirens


Dez 10 2014

Konzertbericht: Andrew Paley, Karl Larsson, Garret Klahn live in Oberhausen

Das Jahr neigt sich dem Ende, die Stimmung wird besinnlicher, die Töne werden leiser. Sieht man den allgemeinen jahresbedingten Stress in der Welt da draußen, sind diese Sätze nichts anderes als Wunschdenken. Könnte man zumindest meinen. Leise und besinnlich hingegen war das Konzert von Andrew Paley, Karl Larsson und Garret Klahn im Oberhausener Druckluft am vergangenen Montag. so war das Konzert