Jan 11 2013

vegane Weine von Rapunzel

Rapunzel LogoWer im letzten Jahr meine kleine Weingeschichte in drei Teilen gelesen hat, weiß, dass ich hin und wieder gern ein Gläschen Wein trinke. Nun ist es aber leider so, dass Wein in der Regel nicht vegan ist. Doch zum Glück gibt es ein paar Anbieter, die auch oder ausschließlich veganen Wein im Angebot haben.Der Anbieter meines Vertrauens ist hier die Firma Rapunzel aus Legau. Seit ein paar Jahren bestelle ich meinen Wein fast ausschließlich über den Rapunzel-Onlineshop. Sowohl Rotwein- als auch Weißweinliebhaber werden hier auf jeden Fall glücklich werden. Findet man hier doch eine zwar kleine, aber doch sehr attraktive und erstklassige Auswahl an veganen Rotweinen, Weißweinen und Prosecco.
hier wird es richtig interessant


Jan 6 2013

vegane Bratling-„Hack“-Gemüsepfanne

vegane Bratling-„Hack“-GemüsepfanneDas folgende Rezept, übrigens das erste im neuen Jahr, ist das wunderbare Ergebnis einer misslungenen Bratlingzubereitung. Das Missgeschick ist schon ein Weilchen her. Doch ein „Missgeschick“ kann man ja auch bewusst erneut hervorrufen und dann das Beste draus machen. Nennen wir es doch einfach spontan geplantes Improvisieren. Mist, Bratlinge formen hat nicht zum gewünschten Ergebnis geführt. Dann gibt es eben  kurzerhand Bratlinghack mit Gemüse in einer Tomatensoße. Hm, besser als die meisten gelungenen Bratlinge. Pech? Nein, einfach nur lecker. Dazu passt Vollkornreis und ein kleiner bunter Salat.

vegane Bratling-„Hack“-Gemüsepfanne (Rezept # 45)

Was man alles braucht (für drei bis vier Portionen):

1 Packung Bratlingmasse (150g für 200ml Wasser)
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Paprika (rot und gelb oder rot und orange)
300ml Gemüsebrühe
300ml Tomatenpassata
1 Tl Salz
2 Tl Paprikapulver (edelsüß)
2 Tl Oregano
1 Tl Thymian
1 Tl Basilikum
3 Tl Rohrzucker
200g Tiefkühlerbsen
Pfeffer zum Abschmecken
Olivenöl

Und so wird’s gemacht:

Zunächst einmal bereiten wir die Bratlingmasse laut Packungsanleitung in einer Schüssel zu. Beiseite stellen und schön quellen lassen.

Das Olivenöl erhitzen wir in einer großen Pfanne. Derweil schneiden wir die Zwiebeln in kleine Stücke und quetschen die Knoblauchzehen gemeiner Weise durch die Knoblauchpresse. Autsch!. Zwiebeln und Knoblauch dann in die Pfanne schmeißen und 5 Minuten andünsten.

Die Paprika schneiden wir ebenfalls in kleine Stücke und schmeißen diese dann, natürlich erst, wenn die 5 Minuten rum sind, ebenfalls in die Pfanne. Alles zusammen nun 5 Minuten auf mittlerer Stufe weiter brutzeln lassen. Hin und wieder umrühren nicht vergessen.

Dann geben wir die Bratlingmasse in die Pfanne. Die Masse zerteilen wir mit einem Pfannenwender in mundgerechte Portiönchen. Bratlinghack vorsichtig mit den übrigen Zutaten mischen und 10 Minuten in der Pfanne brutzeln lassen (auf mittlerer Stufe). Umrühren nicht vergessen. Die Bratlingmasse sollte dann goldbraun werden. Falls nicht, einfach noch ein klein wenig weiter brutzeln lassen.

Nach 10 Minuten (oder etwas länger) alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Gewürze (außer dem Pfeffer) und Rohrzucker hinzugeben und alles vorsichtig verrühren.

Nun noch das Tomatenpassata in die Pfanne geben und erneut alles vorsichtig verrühren.

Kurz aufkochen lassen und anschließend auf kleiner Stufe 15 Minuten köcheln lassen. Hin und wieder umrühren nicht vergessen.

Die Tiefkühlerbsen warten noch auf ihren Einsatz. Ab in die Pfanne und noch einmal alles für 5 bis 10 Minuten köcheln lassen. Und, genau, hin und wieder umrühren. Wenn der Pfanneninhalt leicht andickt sind wir auch schon fast fertig. Nun nur noch (kräftig) mit Pfeffer abschmecken. Hm, lecker.

Mit Vollkornreis, Hirse oder Quinoa servieren. Dazu noch einen kleinen bunten Salat.

Guten Appetit.


Sep 24 2012

vegane Béchamelsauce

vegane BechamelsauceWer kennt das nicht. Oma steht am Herd und schüttelt in entspannter Ruhe nach traditionellem Familienrezept in nur wenigen Minuten eine leckere Soße aus dem Ärmel. Natürlich versucht man dann daheim am eigenen Herd auch sein Glück. Aber einem Misserfolg folgt der Nächste. Frust ist angesagt. Aufgeben geht aber auch nicht. Und irgendwann hat es dann endlich funktioniert. Es hat zwar ein paar Jährchen gedauert. Aber es hat sich mehr als gelohnt. Denn eine leckere Béchamelsauce, mal eben aus dem Ärmel geschüttelt, ist immer ein Gaumenschmaus. Insbesondere als cremige Schicht für eine Lasagne. Eigentlich und natürlich unverzichtbar. Aber nicht heute. Heute gibt es nämlich frisches Gemüse mit Béchamelsauce in einer „Kräutervariante“.
hier das Rezept


Jul 27 2012

veganer Parmesan

Heute gibt es Vollornspaghetti mit Sojabolognese. Was fehlt? Klar, Parmesan zum drüberstreuen. Da wir Parmesan sehr gerne essen haben wir zunächst einmal die vegane Variante „Life free from dairy free Parmazano, grated hard cheese replacer“ probiert, die zum Beispiel in vielen veganen Online-Shops erhältlich ist. Ob Parmazano auch so schmeckt wie das Original vermag ich nicht zu sagen. Aber das ist auch gar nicht wichtig, denn Parmazano schmeckt einfach super lecker. Leider ist die Packung irgendwann mal leer und man hat vergessen einen kleinen Vorrat zu bestellen. Warten mag man dann ja auch nicht. Aber keine Panik. Man kann sich in nur ein paar Minuten mit einer selbstgemachten Variante prima behelfen. Und diese schmeckt genau so gut, so dass wir mittlerweile „Parmesan“ (vegan) nur noch selbst zubereiten.

hier das Rezept


Jun 16 2012

Grünkernbolognese mit frischen Tomaten und Brokkoli

Grunkernnese mit frischen Tomaten und BrokkoliVor ein paar Tagen habe ich hier eine crunchige Grünkernlasagne vorgestellt und zudem versprochen, dass weitere Grünkernrezepte folgen werden. Daher gibt es heute eine leckere Grünkern-bolognese („Grünkernnese“) mit frischen Tomaten und Brokkoli. Also mal eine willkommene Abwechslung zur Tofubolognese. Das frische Gemüse ist nur eine kleine Variante, damit auch mal was anderes auf den Tisch kommt. Wer möchte kann dieses Gericht natürlich auch ohne frische Tomaten und Brokkoli zubereiten oder den Brokkoli z.B. durch Auberginen oder auch Zucchini ersetzen. Der Phantasie sind hier wie immer keine Grenzen gesetzt. Als Beilage eignet sich ein kleiner gemischter Salat und selbstgemachte Pizzabrötchen mit Kräuteraufstrich.
hier das Rezept


Jun 13 2012

„crunchy“ Grünkernlasagne

crunchy GrünkernlasagneIn vielen meiner Backrezepte verwende ich neben Weizenvoll-kornmehl auch gerne Dinkel-vollkornmehl. So zum Beispiel für Brot, Brötchen oder Kuchen. Und so liegt es nahe, dass ich hin und wieder versuche etwas Leckeres mit Grünkern zuzubereiten. Denn Grünkern ist ja immerhin das halbreif geerntete und unmittelbar darauf künstlich getrocknete Korn des Dinkels. Die beiden kennen sich also recht gut. Daher werde ich hier in den nächsten Tagen und Wochen ein paar Grünkernrezepte vorstellen. Zum Start gibt es heute eine crunchige Grünkernlasagne.

hier das Rezept