Sep 8 2015

reinhören: jungbluth – lovecult

Jungbluth - Lovecult (Cover)So abgedroschen es klingen mag. Mit ihrem neuen Album zeigen Jungbluth einmal mehr was Hardcore / Punk ausmacht. Und das ist eben mehr als nur Musik. Das liegt nicht nur an der ausdrücklichen Distanzierung von Faschismus, Rassismus Sexismus und jeder Form von Diskriminierung. Sondern auch an der DIY-Einstellung der drei Jungs aus Münster. So ziert das Cover von Lovecult kein Labellogo oder dergleichen (das Vorgängeralbum Part Ache wurde auf Vendetta veröffentlicht). Nein, das Ding wurde in kompletter Eigenregie veröffentlicht und ist daher auch als das Gesamtwerk einer Band zu betrachten. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele Bands mehr Wert auf Merch und Promoagenturen als auf gute Songs legen, sicherlich eine Seltenheit. Umso authentischer wirkt es dann aber auch. 100% Hardcore / Punk eben.
so klingt Lovecult


Apr 22 2015

Konzertbericht: Fiducia Fest 2015

Anfang April ging das Fiducia Fest im AZ Mülheim in die dritte Runde. Zu ungewohnt früher Stunde – in der Regel geht es im AZ Mülheim ja erst recht spät los und natürlich weiß man nie so genau wann es tatsächlich losgeht – spielten am Sonntag und somit zweiten Tag des Fiducia Fest insgesamt sechs Bands in der kleinen AZ-Kammer. Pünktlich (!) um halb sieben eröffneten Ancst das Fiducia Fest an diesem Abend. Genau das Richtige für einen Ostersonntag. Zwei Sänger schreien vor der Bühne den Zuschauern mitten ins Gesicht. Auf der Bühne stehen lediglich die Jungs an den Saiten. Den Rest erledigt ein Drumcomputer, was immer wieder etwas seltsam wirkt. Doch was soll’s. Ancst fegen erst einmal alles weg. Ja tatsächlich fühle ich mich während des gesamten Sets gegen eine Wand gedrückt, von der ich bis zum Schluss nicht mehr los komme. Argh, was für ein Trip. Und zudem ein Wahnsinnseinstieg in diesen Abend. so ging es weiter