Jun 30 2015

Rezept: Nudelsalat mit weißen Bohnen und Tahinidressing

Bei sommerlichen Temperaturen stehe ich persönlich ja nicht gerne oder zumindest nicht lange am Küchenherd. Schließlich mag ich das herrlich Wetter genießen und auskosten oder mit unserem Sohn im Freien spielen und toben. Da bleibt erst recht keine Zeit für aufwendige Gerichte. Einfache und schnelle sowie zumeist kalte Küche ist angesagt. Naja, hin und wieder wird auch gegrillt. Dabei soll es trotzdem bunt und abwechslungsreich bleiben. Daher experimentieren wir immer wieder mit neuen Salatkombinationen. So ist dann auch der folgende Nudelsalat mit weißen Bohnen und Tahinidressing entstanden. Nur ein Salat, aber der hat es in sich. Bringt er doch viele wichtige Nährstoffe mit. Vollkornnudeln und weiße Bohnen sorgen für reichlich Eisen, Zink und Eiweiß. Dank der Kombination von Getreide und Hülsenfrüchten ergibt sich übrigens ein vollständiges und hochwertiges Aminosäuremuster. Tomaten und Petersilie liefern das notwendige Vitamin C, um die Eisenaufnahme zu fördern. Sesammus bzw. Tahini ist darüber hinaus reich an Kalzium und einige optionale Zutaten bereichern die Omega-3-Versorgung. OK, schmecken soll’s natürlich auch. Ob solo, mit Bratlingen oder Würstchen vom Grill, einfach lecker. Den Familientest hat dieser Salat zumindest bestanden.

Nudelsalat mit weißen Bohnen und Tahinidressing
hier das Rezept


Okt 2 2014

Rezept: Kürbis-Cashew-Rosmarin-Pasta

Kürbis-Cashew-Rosmarin BlechDie ZEIT ist nicht nur meine liebste Zeitung, sondern meiner Meinung nach auch das Printmedium, das sich mit dem Thema pflanzliche Ernährung und dem aktuell hippen veganen Lifestyle recht positiv auseinandersetzt. Nebenbei gibt es jedoch Woche im beiliegenden ZEITmagazin immer ein nettes Rezept, das zwar zumeist meilenwert von einem rein pflanzlichen Gericht entfernt ist, aber dennoch neugierig macht. Zudem empfinde ich die Herausforderung ein solches Rezept zu veganisieren – dieses Wort kommt einen Unwort empfindlich nahe – immer als sehr interessant. In der vorletzten Ausgabe (ZEIT #2014/xx) gab es wieder ein Rezept, das mich sofort neugierig gemacht hat. Natürlich nicht vegan, aber dennoch, mit wenigen Zutaten und dem aktuellen Kürbisglück war das Rezept nicht nur einfach zu ändern, sondern im Ergebnis auch unglaublich lecker. Ich musste lediglich Salbei durch Rosmarin (das wächst bei uns im heimischen Garten) und den Parmesan durch eine Mandel-Hefeflocken-Mischung ersetzen. Traumhaft.
hier das Rezept