Feb 19 2016

Rezept: veganes Gulasch mit Schokoladennote

Veganes Gulasch – ich vermeide hier mal bewusst hippe Wortkreationen wie Vulasch und Co – steht bei uns des Öfteren auf dem Tisch. Insbesondere am Wochenende, da die Zubereitung in der Regel etwas Zeit beansprucht. Schließlich hat schon meine Oma gesagt, dass ein gutes Gulasch einige Stunden im Topf ziehen muss. Ganz so großzügig nehmen wir das zwar nicht. Ganz Unrecht hatte meine Oma aber auch nicht. Wie dem auch sei, hin und wieder etwas Abwechslung muss auch sein. Sonst wird es irgendwann langweilig. Da ich ein großer Fan von Chili mit Schokolade bin, war der Gedanke an Gulasch mit Schokoladennote gar nicht weit. So ist schließlich nach einigen Versuchen das folgende Rezept entstanden. Aufgrund der Schokolade sind auch nur noch wenige Gewürze notwendig, da bei Verwendung von Zartbitterschokolade das Gulasch sogar mit einem recht kräftigen Geschmack daher kommt. Auf geht’s.

veganes Gulasch mit Schokoladennote
hier gibt es das Rezept


Aug 4 2015

Rezept: rohvegane Chia-Mandelbällchen

Ich bin ein großer Fan von rohveganen Riegeln. Insbesondere wenn ich unterwegs bin, sind die Riegel von Raw Bite, lifebar oder auch von ROO BAR (natürlich nur eine kleine Auswahl) genau das Richtige für Zwischendurch. Da das auf Dauer aber auch nicht wirklich günstig ist und zudem nicht an jeder Ecke ein Bioladen zu finden ist, experimentiere ich gerne daheim in der Küche und „baue“ die Riegel kurzerhand nach. Allerdings gibt es dann keine Riegel sondern kugelrunde Bällchen, die ich dann meist mit unserem Sohn zusammen zubereite. Unterwegs gilt dann: Ein paar Bällchen in der kleinen Vorratsbox und der Tag ist gerettet. Vor allem mit diesen wunderbaren Chia-Mandelbällchen.

rohvegane Chia-Mandelbällchen
hier das Rezept


Jul 28 2015

Rezept: Heidelbeerpancakes mit Cashewcreme

Vor einigen Tagen wurde ich mal wieder gefragt, was wir am Sonntag eigentlich so zum Frühstück essen. Schließlich mag man an diesem Tag ja gerne mal gemütlich schlemmen. Zumindest war mein Gegenüber dieser Meinung. Gut, diese Meinung kann man teilen. Muss man aber nicht. Wie dem auch sei. Bei uns gibt es am Sonntag zum Frühstück in der Regel Pancakes. Unser Sohn verschlingt diese förmlich. Mama und Papa stehen dem aber in nichts nach. Natürlich soll es nicht zu eintönig sein. Nicht, dass das unseren Sohn stören würde. Aber das Jahr und auch das Leben haben eine Menge Sonntage zu bieten. Ein wenig Abwechslung kann daher nicht schaden. Am letzten Wochenende gab es daher Heidelbeerpancakes mit einer selbst gemachten Cashewcreme. Hm, lecker.

Heidelbeerpancakes mit Cashewcreme

Continue reading


Jun 30 2015

Rezept: Nudelsalat mit weißen Bohnen und Tahinidressing

Bei sommerlichen Temperaturen stehe ich persönlich ja nicht gerne oder zumindest nicht lange am Küchenherd. Schließlich mag ich das herrlich Wetter genießen und auskosten oder mit unserem Sohn im Freien spielen und toben. Da bleibt erst recht keine Zeit für aufwendige Gerichte. Einfache und schnelle sowie zumeist kalte Küche ist angesagt. Naja, hin und wieder wird auch gegrillt. Dabei soll es trotzdem bunt und abwechslungsreich bleiben. Daher experimentieren wir immer wieder mit neuen Salatkombinationen. So ist dann auch der folgende Nudelsalat mit weißen Bohnen und Tahinidressing entstanden. Nur ein Salat, aber der hat es in sich. Bringt er doch viele wichtige Nährstoffe mit. Vollkornnudeln und weiße Bohnen sorgen für reichlich Eisen, Zink und Eiweiß. Dank der Kombination von Getreide und Hülsenfrüchten ergibt sich übrigens ein vollständiges und hochwertiges Aminosäuremuster. Tomaten und Petersilie liefern das notwendige Vitamin C, um die Eisenaufnahme zu fördern. Sesammus bzw. Tahini ist darüber hinaus reich an Kalzium und einige optionale Zutaten bereichern die Omega-3-Versorgung. OK, schmecken soll’s natürlich auch. Ob solo, mit Bratlingen oder Würstchen vom Grill, einfach lecker. Den Familientest hat dieser Salat zumindest bestanden.

Nudelsalat mit weißen Bohnen und Tahinidressing
hier das Rezept


Dez 22 2014

lesen: The Lotus and the Artichoke – ¡Mexico! von Justin P. Moore

The Lotus and the Artichoke - Mexiko von Justin P. Moore (Frontcover)Mit The Lotus and the Artichoke – Vegane Rezepte eines Weltreisenden nahm uns Justin P. Moore mit auf eine faszinierende kulinarische Weltreise. Diese findet nun mit The Lotus and the Artichoke – ¡Mexico! eine erste und ebenso spannende Fortsetzung, denn Justin P. Moore zeigt uns in seinem neuen Werk die Faszination der mexikanischen Küche. Zudem füllt Justin P. Moore nun einen weißen Fleck auf seiner kulinarischen Weltkarte mi, denn an Mexiko führte seine Weltreise nicht vorbei. Liebhaber der mexikanischen Küche können sich nun freuen, denn ¡Mexico! schließt diese Lücke mit über 60 Rezepten und einer tollen Aufmachung. Also, auf nach ¡Mexico! hier gibt es mehr zu lesen


Okt 25 2014

Rezept: rohvegane Schoko-Goji-Nuss-Brownies

Vor gar nicht allzu langer Zeit habe ich von nu3 (die Nährstoffexperten aus Berlin) ein kleines Testpaket mit nu3-Kokosöl und nu3-Gojibeeren, jeweils in Bioqualität, zugeschickt bekommen. Da ich sowohl mit Gojibeeren als auch mit Kokosöl schön länger mal experimentieren wollte habe ich mich darüber natürlich sehr gefreut und mich auch gleich an die Arbeit gemacht. Nach zwei drei Anläufen in einem ersten Experiment mit unserem Sohn sind schließlich diese leckeren rohveganen Schoko-Goji-Nuss-Brownies herausgekommen. Mit vielen wichtigen Nährstoffen, schön saftig und vor allem lecker. So war der Vorrat dann auch sehr schnell aufgebraucht…rohvegane Schoko-Nuss-Beeren-Brownies hier das Rezept