Jun 5 2015

The End Of Meat – die Vision einer Welt ohne Fleisch

Wie könnte eine Welt, die den Konsum von tierlichen Nahrungsmitteln hinter sich gelassen hat, aussehen? Eine Welt, in der Tiere nicht länger als Mittel zum Zweck genutzt werden? Was könnten Alternativen für tierliche Nahrungsmittel sein? Wie könnte ein mögliches Modell für ein zukünftiges Zusammenleben verschiedenster Arten aussehen? Und sind diese Vorstellungen überhaupt realistisch? Oder doch nur Utopie?

Sollte diese Utopie wahr werden, welche Auswirkungen hätte eine Welt ohne Fleisch auf die Umwelt? Auf unsere Gesellschaft? Auf unsere Gesundheit? Und schließlich, könnte das der Beginn einer friedlicheren und gerechteren Welt sein?

The End Of Meat - Plakat
weitere Infos zu The End Of Meat


Apr 21 2015

roots of compassion (Interview)

Seit nunmehr 12 Jahren zählt der Online-Shop von roots of compassion und das dazugehörigen Ladenlokal in Münster für mich zu den wichtigsten Adressen für den Einkauf von veganen Produkten. Das Angebot reicht von veganen Lebensmitteln über Kleidung bis hin zu Büchern, DVDs, Stickern und vieles mehr. Darüber hinaus werden seit 2008 über den eigenen Verlag compassion media auch Bücher veröffentlicht. Darunter Kochbücher sowie Bücher zum Thema Tierrechte und sogar einige schöne Kinderbücher. Doch einige andere Punkte machen roots of compassion aus meiner Sicht zu etwas ganz Besonderem. Zum einen steht roots of compassion für die Arbeit als Kollektiv, d.h. es gibt weder einen Chef noch eine Chefin. Im Gegenteil. Man arbeitet ohne gängige Hierarchien zusammen, alle Entscheidungen werden gemeinsam getroffen und jede*r aus dem Kollektiv erhält den gleichen Stundenlohn. Zum anderen zeigt roots of compassion allein durch die angebotene Produktauswahl, dass vegan mehr bedeutet als nur tierliche Produkte aus der Ernährung zu streichen. Tier- und Menschrechte, Anbau, Herstellung und vieles mehr gehört letztendlich auch dazu. Und schließlich steht nicht das Wirtschaften, auch wenn das sicherlich nicht unwichtig ist, sondern Aufklärung und das Verbreiten von emanzipatorischen Ideen im Vordergrund.

Roots of Compassion - Wanschschild SchriftzugNachdem ich im letzten Jahr die Möglichkeit hatte Julia und Alexander aus dem roots of compassion Kollektiv auf dem veganen Weihnachtsmarkt hier in Duisburg ein wenig näher kennenzulernen, hat es mich sehr gefreut, dass mir Alexander einige Fragen zu Themen, die mich persönlich sehr interessieren, im Rahmen eines Interviews sehr ausführlich beantwortet hat. Genau das möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Auf geht’s. Viel Spaß.
hier das Interview