Feb 2 2017

reinhören: dave hause – bury me in philly

Dave Hause - Bury Me In Philly (Coverartwork)Ganze sechs Jahre ist es nun schon her, dass Chuck Ragan erstmals mit seiner Revival Tour durch den Kontinent reiste und unter anderem in der Kölner Live Music Hall halt machte. Und, um ehrlich zu sein, allein der Auftritt von Dave Hause ist mir in Erinnerung geblieben. Wohl, weil er an diesem Abend mit Leidenschaft, Energie und Witz (ohne es wie Mr. Fallon zu übertreiben) überzeugen konnte. Seitdem ist der The Loved Ones Sänger und Gitarrist ausschließlich auf Solopfaden unterwegs. Mit zwei Soloalben, Resolutions im Jahr 2011 sowie dem zwei Jahre später folgenden und recht positiv aufgenommenen Devour, konnte er sich eine treue Fanbasis vor allem hier in Europa aufbauen. Doch während seine Liveshows in den vergangenen Jahren immer ein Garant für einen großen Abend waren, konnten mich seine Studioalben bisher nicht mitreißen.
so klingt das Album


Dez 14 2016

reinhören: andrew paley – sirens

Andrew Paley - Sirens (Coverartwork)Bereits mit seinem Debütalbum White Rooms und der EP Songs for Dorian Grey hat Andrew Paley bewiesen, dass er nicht nur mit The Static Age, sondern auch solo ein Garant für rührende und große Momente ist. Mit seinem nun veröffentlichen zweiten Album Sirens zeigt er das wieder einmal mehr als eindrucksvoll, wenngleich Sirens im eigentlichen Sinne nicht als volles Album zu betrachten ist. Beinhaltet es neben den sieben Stücken der 2014 veröffentlichten Songs for Dorian Grey EP lediglich fünf neue Stücke, die er Anfang des Jahres in Chicago aufnahm. Doch das sind nur Randnotizen. Denn Andrew Paley schenkt uns zwölf bewegende und gefühlvoll erzählte Geschichten, die uns wie gute Freunde*Innen durch diese nasskalte Jahreszeit begleiten.
so klingt Sirens


Mai 10 2016

reinhören: jared hart – past lives & pass lines

Jared Hart - Past Lives And Pass Lines (Artwork)Spätestens seit The Sound Of Your Stereo (Review) bei ich ein großer Fan der Scandals aus New Jersey. Einer der wenigen Bands, die immer noch mitreißenden rauen und dreckigen Punkrock spielen. Das in einer Zeit, in der immer mehr platt produzierte Scheiben ohne Leben in den Plattenregalen landen. Was die Band so besonders macht ist unter anderem die Stimme von Sänger Jared Hart. Genau der hat im letzten Jahr seine erste Solo-Scheibe in den USA veröffentlicht, die im Mai via Gunner Records auch in Europa veröffentlicht.
so klingt das Album


Jan 20 2016

hingehen: FLIX präsentiert J Robbins, Überyou und John Allen live im Frühjahr 2016

Die FLIX Agency aus Berlin hat wieder einige tolle Shows für Euch organisiert. Ob nun leise Singer-/Songwriter-Klänge oder ruhige Punkrocksongs, wenn Ihr Lust und Laune auf einen netten Abend hat, schaut doch einfach mal bei der einen oder anderen Show vorbei.

Hier die Termine für John Allen, J Robbins (u.a. Government Issue und Jawbox) und Überyou (Review zur aktuellen EP Frontiers):
hier die Tourtermine


Feb 6 2015

hingehen: Complaints + Travels & Trunks im Februar auf Tour

Die aktuelle Scheibe von Complaints (Christopher Hollmann) habe ich Euch ja bereits ans Herz gelegt. Nun habt Ihr die Gelegenheit die Songs von Get A Sea hautnah und live zu erleben. Gemeinsam mit Travels & Trunks reist Christopher diesen Monat für ein paar Shows durch die Gegend. Zu meiner großen Freude machen die drei Jungs am 13. Februar Halt in der Krümmelküche hier in Duisburg. Wer es noch nicht weiß, die Krümmelküche ist ein wunderbares veganes Cafe in der Nähe der Duisburger Innenstadt. Leckeres veganes Essen (unbedingt früher kommen, die Küche schließt um 19.00 Uhr) und nachdenkliche Musik an einen Abend an einem Ort. Hier nun alle Termine. Schaut vorbei, es lohnt sich. hier gibt es die Termine


Dez 10 2014

Konzertbericht: Andrew Paley, Karl Larsson, Garret Klahn live in Oberhausen

Das Jahr neigt sich dem Ende, die Stimmung wird besinnlicher, die Töne werden leiser. Sieht man den allgemeinen jahresbedingten Stress in der Welt da draußen, sind diese Sätze nichts anderes als Wunschdenken. Könnte man zumindest meinen. Leise und besinnlich hingegen war das Konzert von Andrew Paley, Karl Larsson und Garret Klahn im Oberhausener Druckluft am vergangenen Montag. so war das Konzert