Jun 13 2015

Rezept: Zucchini-Tempeh-Kokos-Pfanne

Neulich wurde ich nach langer Zeit mal wieder gefragt, wie wir denn unsere Eiweiß- / Proteinversorgung sicherstellen. Schließlich leben wir ja vegan und als Verganer*In…Unglaublich wie sich Mythen über die Jahre hinweg in den Köpfen festsetzen können. Aber lassen wir das. Glücklicherweise hatten wir am Abend noch eine Packung Tempeh im Kühlschrank liegen und der liefert je 100g gleich mal über 15g Protein. Die Zucchini lag ein Kühlfach tiefer, die Kokosmilch im Schrank und frische Kräuter wachsen im Garten in Hülle und Fülle. Vollkornreis ist auch immer eine gute Wahl und liefert ebenfalls Protein. Insgesamt liefern allen Zutaten zusammen alle neun essenziellen Aminosäuren und eine Portion liefert schon annähernd den Tagesbedarf unseres Sohnes. In nur einer einzigen Mahlzeit. Ja, so machen wird das. Was will man also mehr? Schmecken soll es natürlich auch. Mit Kokos und Curry bin ich daheim immer auf der sicheren Seite. Also, auf geht’s.

Zucchini-Tempeh-Kokos-Pfanne
hier das Rezept