Apr 4 2017

reinhören: nathan gray collective – until the darkness takes us

NathanGrayCollective_UntilTheDarkness_CoverBoysetsfire, The Casting Out, The New Recruits, I Am Heresy. Nathan Gray kann auf eine beachtliche musikalische Geschichte zurückblicken. 2015 zeigte er nach dem Ende von I Am Heresy dann erstmals, dass er auch ohne feste Band musikalisch wie verbal fesseln kann. Das ist natürlich nur eine individuelle Meinung. Hat sich doch in der Vergangenheit gezeigt, dass er sich mit all seinen Projekten an Boysetsfire messen lassen muss. Warum auch immer. Schließlich haben die Jungs auch nur etwas mehr als ein gutes Album veröffentlicht (While A Nation Sleeps und Eulogy in Teilen). Das war nun sicherlich ketzerisch, aber I Am Heresy waren da schon eine weitaus bessere Hausnummer. Aber gut, lassen wir das. Das unter dem Namen NTHNGRY begonnene Solo-Projekt setzt er nun gemeinsam mit Daniel E. Smith als Nathan Gray Collective fort. Mit Until The Darkness Takes Us steht nun auch das erste Full-Lengthalbum in den Plattenläden, finanziert über eine Crowdfunding-Kampagne.
so klingt das Album


Sep 27 2016

Konzertbericht: The M-Pire Strikes Back – Münster, 23.09.2016

Das diesjährige Uncle M Fest habe ich leider verpasst. Am vergangenen Freitag schlug das M-Pire aber dankenswerter erneut in Münster zu. Nicht wie üblich in der Homebase des Labels, im Skaters Palace, sondern in der alten Sputnik Halle. Nach einer staugeplagten Anreise – der Feierabendverkehr am späten Freitagnachmittag ist nun wirklich kein Spaß – darf ich dann erst einmal eine etwas untypische (zumindest für mich) Seite Münsters kennenlernen. Auf meinem Weg zur Sputnik Halle muss ich mir nämlich einen Weg durch einen Haufen Freaks in Dirndl und Lederhosen bahnen. Tja, da fahre ich in dieser Jahreszeit bewusst nicht nach München, um dem Wiesntrubel zu entgehen (einmal reicht fürs ganze Leben), und schon gerate ich im Herzen Westfalens ganz unverhofft in diese Freakshow. Autsch.

Continue reading


Aug 30 2016

reinhören: apologies, i have none – pharmacie

Was für ein düsterer Brocken. Voll trauriger Gedanken. Dabei ließ die Vorabsingle Love & Medication hoffen, Apologies, I Have None hätten die depressive Phase der Black Everything EP (Review) hinter sich gelassen. Das dieses Stück ist nur der leuchtende Stern eines tieftraurigen Albums. Denn genau das ist Pharmacie, das am 26. August 2016 via Uncle M erschienen ist.
so klingt das Album


Jul 8 2016

Apologies, I Have None: neue Platte und große Tour im Herbst

Vier Jahre nach ihrem Debüt-Album London, einer anschließenden für die Band düsteren Phase mit zwei Besetzungswechseln und vielen persönlichen Rückschlägen, die letztendlich in der recht depressiven Black Everything EP mündete, erscheint Ende August nun endlich das zweite Album von Apologies, I Have None.
hier der erste Song und die Tourdaten


Mrz 24 2016

reinhören: coppersky – if we’re losing everything

Coppyersky - If We're Loosing Everything (Artwork)Eine Band mit anderen zu vergleichen ist für mich immer eine heikle Sache. Solch ein Vergleich ist zwar immer persönlicher Natur. Nicht selten hat das jedoch den üblen Beigeschmack, dass schnell der Verdacht im Raum steht, dass wieder nur die eine oder andere Band kopiert wird. Oft ist da sicherlich was dran. In vielen Fällen aber auch nicht. So im Falle von Coppersky aus Utrecht. Bereits im letzten Jahr konnte ich die Jungs erstmal live erleben. Schon da wurden sofort Erinnerungen an The Gaslight Anthem und Bruce Springsteen wach. so klingt die Scheibe


Mrz 21 2016

reinhören: minipax – 1984

Minipax - 1984 (Cover)Es wird kälter in diesem Land. Die Herzen immer kleiner. Nicht nur die letzten Landtagswahlen haben gezeigt, dass Rassismus, Faschismus und Volkshetze wieder salonfähig werden. Dabei ist es in den vergangenen Monaten in der links-politischen Musiklandschaft vergleichsweise ruhig geblieben. Doch nun melden sich Minipax aus München lautstark zu Wort. Deren Debüt-EP trägt den Titel 1984 und lässt hoffen, dass Georg Orwells düstere Zukunftsvisionen nicht Realität werden in diesem Land.
so klingt die Scheibe