Jun 10 2016

DIE ZEIT: Milchkrise und die mächtige Veganlobby

In der letzten Ausgabe der ZEIT (No.24, 2.Juni 2016) gab es im Wirtschaftsteil einen traurigen Artikel über die aktuelle Misere der deutschen Milchbauern, der mich aufgrund eines einzigen Satzes über die böse Vegan-Lobby doch kurzfristig zum Schmunzeln bracht. Und das ist bei der ZEIT eher selten Fall. Aber der Reihe nach.

Der Artikel „ Zu viel beliebt zu viel“ dreht sich natürlich nicht um die tatsächlich traurigen Milchkuhmaschinen, sondern um den Preisverfall der Milch und den daraus resultieren Konsequenzen für die hiesigen Milchbauern (Bäuerinnen gibt es in diesem Berufszweig offenbar nicht). Sowie um unterschiedliche Möglichkeiten den Milchbauern (nein, nicht die Milchkühe) aus ihrem aktuellen Elend zu befreien. hier weiterlesen


Nov 4 2014

ZEIT ONLINE am Weltvegantag – eine zivilisatorische Entscheidung

Am Samstag war Weltvegantag und daher gab es wie jedes Jahr eine Menge Beiträge rund um das Thema Veganismus (nicht nur) in der Onlinewelt zu lesen. Gefühlt waren die meisten Beiträge jedoch eine Wiederholung der Vorjahre. Wenn ich ehrlich bin, die meisten Artikel habe ich gar nicht erst zu Ende gelesen oder recht schnell wieder vergessen. Der Beitrag “ Was auf dem Teller landet“ auf ZEIT ONLINE hingegen hat mich sehr lange, ja über das ganze Wochenende hinweg, beschäftigt. Warum? Nun, die Autoren setzten auf die Macht der Bilder – zwischen schön und erschreckend traurig – und trafen damit, zumindest bei mir, genau ins Schwarze oder besser gesagt, ins Herz.
lesen: Gedanken zum Artikel