reinhören: beach slang – here i made this for you, mixtape vol. 2

Beach Slang - Here I Made This For You - ArtworkCoversongs sind ja so eine Sache. Entweder sie reißen mit oder sie fallen in die Schublade „Aaah, warum nur?“. Das erstgenannte trifft zum Beispiel auf Just Like Heaven von The Cure zu. Genau diesen Song wissen Beach Slang live immer wieder mitreißend zu interpretieren. Nun veröffentlichen die Jungs aus Philadelphia Teil 2 ihrer Mixtape-Cover-Serie. Somit ein reines Coveralbum ganz im Sinne ihres letzten Studioalbums A Loud Bash Of Teenage Feelings. Ob nun ein Future Mixtape for the art kids oder ein Tribut der Jugendhelden von Frontmann James Alex, die fünf Songs auf diesem Mixtape reißen tatsächlich mit. Was daran liegt, dass diesen hier ausgewählten Songs von The Jesus & Mary Chain, The Modern Lovers, Tommy Keene, The Candyskins und The Adverts dieser typische Beach Slang Sound innewohnt. Die Originale sind zwar durchaus gegenwärtig (das sollten sie auch), werden jedoch mit einem rauen, leicht melancholischen und in Moll-getünschten Touch überzogen, der sich durch alle bisherigen Beach Slang Outputs zieht. Wer die Originale nicht kennt, wird den Unterschied kaum merken.

So passen diese Coversongs dann auch in jedes Liveset, auch wenn Beach Slang es wahrlich nicht nötig haben auf fremdes Material zurückzugreifen. Schließlich sind die eigenen Songs mitreißend genug. Dennoch werden diese Songs die Shows stimmungsmäßig bereichern und einen Teil der Besucher*Innen dazu bewegen, sich mit den genannten Künstler*Innen auseinander zu setzen („Here I Made This For You“). So hat beispielsweise Sometimes Always die Vorfreude auf das neue Joy von The Jesus & Mary Chain Album Damage (dem ersten Album nach 19 Jahren) noch einmal gesteigert. Somit liefert dieses Mixtape alles, was es sollte. Unter anderem das Interesse für (leider oft) längst vergessene Bands zu wecken. So wie es früher unsere Mixtapes immer wieder gemacht haben.

Beach Slang – Here I Made This For You, Mixtape Vol. 2

VÖ: 10. Februar 2017
Label: Big Scary Monster (digital und Tape)

Tracklist:
01. The Adverts – „Bored Teenagers“
02. The Candyskins – „Wembley“
03. The Jesus & Mary Chain – „Sometimes Always“
04. Tommy Keene – „Nothing Can Change You“
05. The Modern Lovers – “Roadrunner“

Hinweis: Das Bildmaterial und eine Promoversion des Albums wurden mir freundlicherweise von Backstage Broadcast zur Verfügung gestellt.