Feb 2 2017

reinhören: dave hause – bury me in philly

Dave Hause - Bury Me In Philly (Coverartwork)Ganze sechs Jahre ist es nun schon her, dass Chuck Ragan erstmals mit seiner Revival Tour durch den Kontinent reiste und unter anderem in der Kölner Live Music Hall halt machte. Und, um ehrlich zu sein, allein der Auftritt von Dave Hause ist mir in Erinnerung geblieben. Wohl, weil er an diesem Abend mit Leidenschaft, Energie und Witz (ohne es wie Mr. Fallon zu übertreiben) überzeugen konnte. Seitdem ist der The Loved Ones Sänger und Gitarrist ausschließlich auf Solopfaden unterwegs. Mit zwei Soloalben, Resolutions im Jahr 2011 sowie dem zwei Jahre später folgenden und recht positiv aufgenommenen Devour, konnte er sich eine treue Fanbasis vor allem hier in Europa aufbauen. Doch während seine Liveshows in den vergangenen Jahren immer ein Garant für einen großen Abend waren, konnten mich seine Studioalben bisher nicht mitreißen.
so klingt das Album