Mrz 7 2018

reinhören: rolo tomassi – time will die and love will bury it

RoloTomassi_-TimeWillDieAndLoveWillBuryIt2015 war Rolo Tomassi (Review) definitiv eins der musikalischen Highlights. Der für Rolo Tomassi typische Mix aus Rock, Punk, Jazz, Synthie, Math- und Harcore hat schlicht bezaubert und gleichzeitig das gesamte Gefühlskorsett auf brachiale Weise auf links gedreht. Rund drei Jahre später erscheint nun das fünfte Studioalbum Time will die and love will bury it derBand aus Sheffield. Die vorab veröffentlichten Songs ließen bereits erahnen, dass erneut großes von Eva Spence, James Spence, Chris Cayford, Nathan Fairweather und Tom Pitts zu erwarten ist. Und um es vorweg zu nehmen, nichts anderes ist eingetreten.
so klingt das Album


Jan 19 2018

Stick To Your Guns – Festivalsommer 2018

Das aktuelle Album von Stick To Your Guns habe ich im letzten Jahr genauso verschlafen wie die auf die Veröffentlichung von True View folgende Tour im vergangenen Herbst. Die Auseinandersetzung mit True View habe ich inzwischen nachgeholt (aktuelle Review lesen) und ärgere mich nun tierisch, die Clubshows verpasst zu haben. Wem es geht wie mir oder die Jungs aus Orange County gerne live erlebt, hat im Sommer die Möglichkeit Versäumtes nachzuholen oder einen weiteren großen Abend zu erleben. Neue Clubshows oder besser gesagt Hallenshows gibt es zwar nicht, aber für den gesamten Juni haben Stick To Your Guns einige Festivaltermine angesetzt.
hier die Termine plus Video


Jan 18 2018

reinhören: stick to your guns – true view

StickToYourGuns_TrueView_ArtworkZugegeben, Stick To Your Guns haben mich musikalisch bisher nie sonderlich angefixt. Die Tatsache, dass jede bisher besuchte Show der Band einer Sportmarkenschuh- werbeveranstaltung glich, führte zudem zu einem gewissen Unbehagen mit der Folge keine weiteren Shows zu besuchen. Wohl wissend, dass viele Bands wie eben Stick To Your Guns diesen Unsinn gar nicht unterstützen. Dennoch, wohlgefühlt habe ich mich an solchen Abenden nie.

Textlich hingegen war ich immer ganz Ohr. Die sozialkritischen und politischen Songtexte von Sänger Jesse Barnett sind allemal lesenswert. Sich damit zu identifizieren fällt nicht schwer. so klingt True View


Dez 21 2017

reinhören: converge – the dusk in us

Converge_TheDuskInUsDas Chaos in Perfektion. Nicht anderes zelebrieren Converge nun schon seit fast 25 Jahren in kompromissloser Brutalität. Selbst das beinahe schon zugängliche 2012er Werk All We Love We Leave Behind änderte daran rein gar nichts und ist rückblickend betrachtet nicht nur ein weiterer Meilenstein der Band, sondern ein weiterer in puncto extreme Musik. Zudem der Beweis, dass Hardcore, Grindcore und Metal nicht Stagnation bedeuten müssen. Es braucht nur Mut und den Willen über festgezurrte Grenzen hinauszugehen und diese neu zu setzen. Besser noch, diese einzureißen und fortan ohne derlei Zwänge den eigenen Weg gehen. Ben Koller, Kurt Ballou, Nate Newton und Jacob Bannon haben diesen bereits mit Petitioning the Empty Sky gefunden und kontinuierlich ausgebaut. Und so etwas wie Grenzen kennt dieser Weg nicht.
so klingt The Dusk In Us


Nov 27 2017

reinhören: fjørt – couleur

FJORT_COULEUR_CoverNach der im September veröffentlichten Hotelsession konnte die Vorfreude auf das neue FJØRT Album gar nicht größer sein. Waren doch visuelle wie musikalische Umsetzungen schlichtweg großartig. Selten wurde ein Album derart laut- und bildstark angeteasert. Schwarz malte, wer auf die noch größere Enttäuschung hinweisen wollte. Tatsächlich waren die Hotelsessions nur der Anfang von etwas ganz Großen. Couleur ist nicht weniger als das. Was anderes haben sich FJØRT aber auch nicht vorgenommen, „denn rückwärts, rückwärts war nie vorgesehen.“ (aus Südwärts)
so klingt das Album


Nov 14 2017

FJØRT: neue Videos und Tour

Keine zwei Jahre ist es her, dass FJØRT mit Kontakt (Review) ein fettes Ausrufezeichen in puncto Hardcore und Post-Rock setzen. Nach den anschließenden Konzerten brauchten Chris, David und Frank weniger als ein Jahr, um Songs für ein neues Album einzuspielen. Das trägt den Namen Couleur und erscheint am kommenden Freitag über Grand Hotel van Cleef.

Vorab gibt es neben den bereits veröffentlichten Hotelsessions zwei Videos zu den Songs Couleur und Magnifique, die thematisch aufeinander aufbauen. Während in Couleur zwei Kinder gegen die Bevormundung ihrer Eltern kämpfen mussten, sind sie in Magnifique inzwischen erwachsen geworden. Und erneut stehen sie einem schier unbesiegbarem Gegner gegenüber: der Mann kämpft im jungen Alter bereits mit Demenz, dem Vergessen. Beide Videos könnt Ihr Euch hier anschauen, um dann am Freitag in den nächsten Plattenladen zu rennen.
hier die Videos und die Konzerttermine