Aug 25 2015

Konzertbericht: Boysetsfire, Radkey, NTHN GRY live in Köln (inkl. Fotos)

Zu Boysetsfire verbindet mich eine recht sonderbare Beziehung. Noch einem großartigen After The Eulogy habe ich den weiteren Outputs der Jungs nur kurze Aufmerksamkeit geschenkt, da ich diese bis heute allesamt recht langweilig finde. Erst While A Nation Sleeps sollte das wieder ändern. Mit den Live-Auftritten verhält sich das ähnlich. In kleinen Clubs sind Boysetsfire eine Macht. So ist zum Beispiel die Show im Kölner Underground mit Tribute To Nothing im Jahr 2006 bis heute unvergesslich geblieben. Auf großen Bühnen und insbesondere auf Festivals habe ich hingegen immer schon frühzeitig das Weite gesucht. Ohne die Nähe zur Band springt bei mir der Funke nicht rüber.
so war das Konzert


Jul 8 2015

Konzertbericht: Napalm Death live in Köln

Bei beinahe tropischen Temperaturen sucht man ja gerne nach einer kleinen Abkühlung. Oder man dreht die Welt kurzerhand auf den Kopf und sucht für ein paar Stunden noch heißere Orte auf, um mit einem müden Lächeln auf die bisherigen heißen Tage zurück zu blicken. Das Napalm Death Konzert im Kölner Underground am vergangenen Sonntag kam da gerade recht.

Napalm Death, Serpent Eater
Köln / Underground – 05.07.2015

Serpent Eater machten an diesem Abend den Anfang und bereits während des ersten Songs war jeder noch so kleiner Gedanke an Sommer und Sonne vergessen. Schließlich hatte sich soeben ein bedrohlicher, schwermütiger und pechschwarzer Klotz auf das Underground gestürzt. so war das Konzert


Jun 26 2015

hingehen: Napalm Death live auf Tour

Napalm Death gehören zu den Bands, die mir sowohl live als auch auf Platte immer wieder den Kopf abreißen. Insbesondere die Liveauftritte der Band aus Birmingham sind Katharsis pur. Umso erfreulicher, dass die Jungs auch dieses Jahr wieder nach Deutschland kommen, um unser Nervenkostüm nachhaltig zu zerstören. Das im Frühjahr veröffentlichte Album Apex Predator – Easy Meat (Review) ist hierfür – wie die gesamte Diskographie – sicherlich bestens geeignet.

Nach einer Clubtour im Sommer folgen einige Auftritte im Rahmen der Deathcrusher Tour 2015 (u.a. mit Carcass und Obituary). Hier die Termine für Deutschland, die Niederlande, Österreich und die Schweiz. Schaut mal vorbei. Es lohnt sich. Napalm Death Tourtermine


Jun 17 2015

hingehen: H20 live auf Tour im Sommer 2015

Sieben Jahre sind nun schon seit dem letzten Studioalbum von H20 vergangen. Nothing to Prove gehört seitdem zu meinen liebsten Hardcore-Alben. What Happend ist seitdem das große Finale einer jeden H20-Show. Und die waren in den vergangenen Jahren zahlreich und zudem immer ein ganz besonderes Erlebnis. Ob in kleinen Clubs – das Konzert im Ratinger Hof in Düsseldorf bleibt unvergessen – oder auf großen Bühnen – die Show beim Groezrock 2014 war einfach überwältigend -, H20 sind ein Garant für einen ganz großen Abend.

Genau das werden die fünf sympathischen New Yorker auch in diesem Sommer wieder eindrucksvoll unter Beweis stellen. Neben kleinen Clubshows stehen im Juli auch einige Festivalaufritte auf dem Programm. Hier die Termine. Also, schaut mal vorbei. Und vielleicht bewahrheiten sich hier oder da ja die Gerüchte über ein neues Album…
hier die Termine


Apr 28 2015

Konzertbericht: Modern Life Is War, Birds In Row, Terrible Feelings live in Köln

Modern Life Is War gehören für mich zu den wichtigsten Punkrock- / Hardcorebands in diesem Jahrtausend. Nach drei großartigen Alben, der Auflösung im Jahr 2007, einer anschließenden großen Leere, die keine andere Band so recht füllen konnte, machten 2012 die ersten Gerüchte einer Reunion die Runde. Diese sollten sich ein Jahr später tatsächlich bewahrheiten. Mit Fever Hunting (Review) eroberten die Jungs aus Iowa wieder die Herzen zahlreicher Menschen – natürlich hatten sie dort bereits einen Platz für die Ewigkeit – und nun fehlte nur noch eine Tour quer durch Europa. Nach einem ersten Auftritt im Rahmen des Groezrock Festivals im letzten Jahr, war es in diesem Jahr nun endlich so weit. Modern Life Is War spielten eine Reihe von Konzerten in Europa. Darunter auch im Kölner Underground am 16. April. Begleitet wurden Modern Life Is War von ihren Labelkollegen Birds In Row und Terrible Feelings aus Schweden. Kein Frage, da mussten wir hin. so war das Konzert


Apr 22 2015

Konzertbericht: Fiducia Fest 2015

Anfang April ging das Fiducia Fest im AZ Mülheim in die dritte Runde. Zu ungewohnt früher Stunde – in der Regel geht es im AZ Mülheim ja erst recht spät los und natürlich weiß man nie so genau wann es tatsächlich losgeht – spielten am Sonntag und somit zweiten Tag des Fiducia Fest insgesamt sechs Bands in der kleinen AZ-Kammer. Pünktlich (!) um halb sieben eröffneten Ancst das Fiducia Fest an diesem Abend. Genau das Richtige für einen Ostersonntag. Zwei Sänger schreien vor der Bühne den Zuschauern mitten ins Gesicht. Auf der Bühne stehen lediglich die Jungs an den Saiten. Den Rest erledigt ein Drumcomputer, was immer wieder etwas seltsam wirkt. Doch was soll’s. Ancst fegen erst einmal alles weg. Ja tatsächlich fühle ich mich während des gesamten Sets gegen eine Wand gedrückt, von der ich bis zum Schluss nicht mehr los komme. Argh, was für ein Trip. Und zudem ein Wahnsinnseinstieg in diesen Abend. so ging es weiter